Gezielte Verkehrskontrolle: Mehrere Drifter fliehen vor Polizei – 19 Autolenker angezeigt
Publiziert

Gezielte VerkehrskontrolleMehrere Drifter fliehen vor Polizei – 19 Autolenker angezeigt

Die Kantonspolizei Bern jagte Autofahrer, die die winterlichen Strassen zum Driften missbrauchten. Mehrere Lenker ergriffen die Flucht. 19 Personen wurden angezeigt – einigen gelang die Flucht.

1 / 4
Verschneite Parkplätze locken Drifter an.

Verschneite Parkplätze locken Drifter an.

zvg/Symbolbild
Die Parkplätze beim Gurnigel in Rüti bei Riggisberg sind besonders beliebt.

Die Parkplätze beim Gurnigel in Rüti bei Riggisberg sind besonders beliebt.

Google Maps
Die Polizei verzeigte am Montag 19 Personen wegen Driftens.

Die Polizei verzeigte am Montag 19 Personen wegen Driftens.

Google Maps

Die Kantonspolizei Bern erhielt Hinweise aus der Bevölkerung, dass auf den Parkplätzen am Gurnigel in Rüti immer wieder waghalsige Fahrmanöver durchgeführt werden. Auch kam es auf dem Areal vermehrt zu Unfällen oder Schäden an Strassenschildern. Nun wurde am Montagabend eine gezielte Verkehrskontrolle mit Augenmerk auf das Driften auf den winterlichen Strassen durchgeführt. Insgesamt wurden 19 Autolenker angezeigt, die sich wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz strafbar gemacht hatten. Mehrere Autos entzogen sich der Kontrolle und ergriffen die Flucht – erfolgreich.

«Aufgrund der winterlichen Strassenverhältnisse wurde aus Sicherheitsgründen auf eine Nachfahrt verzichtet», so Kapo-Sprecherin Ramona Mock. Laut der Kapo sind bereits weitere Ermittlungen zu den geflüchteten Fahrzeugen im Gang. Mock: «Insbesondere mit Blick auf die Verkehrssicherheit wird die Kantonspolizei Bern auch in Zukunft Verkehrskontrollen in diesem Bereich durchführen.»

Auch in Obwalden wurde heftig «gedriftet»

Am Dienstagnachmittag teilte auch die Kantonspolizei Obwalden mit, dass aufgrund der Schneemassen zahlreiche Personen auf Parkplätzen und Strassen in Engelberg gedriftet sind. Laut Polizei handelte es sich vor allem um jüngere Personen. Zwei der verzeigten Personen standen unter Drogeneinfluss.

(RC)

Deine Meinung