Rümlang ZH: Mehrere Hundert Liter Lack ausgelaufen
Aktualisiert

Rümlang ZHMehrere Hundert Liter Lack ausgelaufen

Im Rümlanger Industriegebiet Riedmatt sind am Dienstagabend mehrere Hundert Liter Lack ausgelaufen. Ein Angestellter einer Transportfirma hatte den Tank beim Umladen beschädigt.

Der Angestellte luf den Tank mit einem Gabelstapler in einen Bahnwagen, wie es in einer Polizeimitteilung heisst. Durch eine Unachtsamkeit beschädigte er dabei den Tank mit der Hebevorrichtung des Gabelstaplers, worauf der Lack ausfloss.

Da zunächst unklar war, was für eine Substanz ausgelaufen war, sperrte die mit einem Grossaufgebot ausgerückte Feuerwehr vorsorglich die Umgebung ab. Die Abklärungen ergaben dann, dass es sich um einen Lack handelte, der laut Polizei für Menschen und Umwelt keine Gefahr darstellt.

Die Substanz wurde mittels Ölbinder gebunden und anschliessend fachgerecht entsorgt. Zu einer Gewässerverschmutzung kam es nicht. Eine geringe Menge gelangte ins Erdreich. Dieses wird auf Anweisung des Amtes für Wasser, Energie und Luft ausgebaggert und ebenfalls entsorgt. (sda)

Deine Meinung