Aktualisiert 22.05.2020 08:42

Polizeimeldungen Ostschweiz

Mehrere Raser viel zu schnell unterwegs geblitzt

An Auffahrt wurden im Kanton St. Gallen sowie in Chur Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Polizei konnte zwei Raser und mehrere Schnellfahrer aus dem Verkehr ziehen.

von
Jil Rietmann
1 / 25
Chur GR, 21.05.2020: Die Stadtpolizei Chur hat am Donnerstag auf der Umfahrung Süd eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurden zwei 54-jährige Töfffahrer mit 137 km/h und 116 km/h, statt den erlaubten 80 km/h, erfasst. Dem schnelleren Töfffahrer wurde ausserdem der Fahrausweis direkt entzogen.

Chur GR, 21.05.2020: Die Stadtpolizei Chur hat am Donnerstag auf der Umfahrung Süd eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurden zwei 54-jährige Töfffahrer mit 137 km/h und 116 km/h, statt den erlaubten 80 km/h, erfasst. Dem schnelleren Töfffahrer wurde ausserdem der Fahrausweis direkt entzogen.

KEYSTONE (Symbolbild)
Mosnang SG, 21.05.2020: Am Donnerstag wurde von der Kantonspolizei St. Gallen ein 22-jähriger Töfffahrer mit 145 km/h gemessen. Der Raser musste seinen Fahrausweis auf der Stelle abgeben und der Töff wurde sichergestellt. An der gleichen Örtlichkeit konnte das Auto eines 22-Jährigen mit 118 km/h statt den erlaubten 80 km/h gemessen werden.

Mosnang SG, 21.05.2020: Am Donnerstag wurde von der Kantonspolizei St. Gallen ein 22-jähriger Töfffahrer mit 145 km/h gemessen. Der Raser musste seinen Fahrausweis auf der Stelle abgeben und der Töff wurde sichergestellt. An der gleichen Örtlichkeit konnte das Auto eines 22-Jährigen mit 118 km/h statt den erlaubten 80 km/h gemessen werden.

Kapo SG
Gähwil SG, 21.05.2020: In Gähwil passierte kurz nach 16.30 Uhr das Auto einer 37-Jährigen die Kontrollstelle mit 112km/h statt der erlaubten 80 km/h. Nur eine halbe Stunde später wurde das Auto eines 28-Jährigen mit 124 km/h gemessen. Dem Mann wurde der Fahrausweis sofort abgenommen.

Gähwil SG, 21.05.2020: In Gähwil passierte kurz nach 16.30 Uhr das Auto einer 37-Jährigen die Kontrollstelle mit 112km/h statt der erlaubten 80 km/h. Nur eine halbe Stunde später wurde das Auto eines 28-Jährigen mit 124 km/h gemessen. Dem Mann wurde der Fahrausweis sofort abgenommen.

KEYSTONE/Symbolbild

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Während der Geschwindigkeitskontrolle auf der Umfahrung Süd in Chur wurden am Donnerstag zwischen 12.10 und 15.00 Uhr insgesamt 1011 Fahrzeuge gemessen. Wie die Stadtpolizei Chur schreibt, waren davon 56 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. 54 Übertretungen konnten im Ordnungsbussenverfahren erledigt werden. Zwei Töfffahrer werden angezeigt. Ein 54-Jähriger wurde mit seinem Töff ausserorts mit 137 km/h geblitzt, erlaubt wären 80 km/h. Er gilt somit als Raser und musste umgehend seinen Fahrausweis abgeben. Ein anderer 54-jähriger Töfffahrer wurde mit 116 km/h gemessen.

Auch in St. Gallen wurde geblitzt

Ebenfalls im Kanton St. Gallen wurden an Auffahrt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In Mosnang wurde ein 22-jähriger Töfffahrer ausserorts mit 145 km/h gemessen. Der Raser musste seinen Fahrausweis auf der Stelle abgeben und der Töff wurde sichergestellt, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt. An der gleichen Örtlichkeit konnte das Auto eines 22-Jährigen mit 118 km/h statt den erlaubten 80 km/h gemessen werden.

In Gähwil passierte kurz nach 16.30 Uhr eine 37-jährige Autofahrerin die Kontrollstelle mit 112km/h statt der erlaubten 80 km/h. Nur eine halbe Stunde später wurde das Auto eines 28-Jährigen mit 124 km/h gemessen. Dem Mann wurde der Fahrausweis sofort abgenommen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.