Unwetter: Mehrere S-Bahn-Linien nach Gewitter gestört

Aktualisiert

UnwetterMehrere S-Bahn-Linien nach Gewitter gestört

Über Zürich hat es am Samstagabend wie aus Eimern geregnet. Die Schadensmeldungen halten sich in Grenzen - doch im S-Bahn-Betrieb kam es vorübergehend zu Störungen.

Mobile-Reporter Michael Brock gelang ein spektakuläres Bild des Gewitters, das den ganzen Kanton in Dunkelheit hüllte - er fotografierte einen Blitzeinschlag auf dem Uetliberg. Obwohl es sehr stark windete, gab es nur wenige Schadensmeldungen, wie es bei der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage von 20 Minuten Online hiess.

Allerdings hat das heftige Gewitter für Störungen im S-Bahn-Verkehr gesorgt. Bei der Hardbrücke wehte der Wind um 18.35 Uhr eine Plastikblache in die Fahrleitung. Die Strecke Zürich Hardbrücke-Zürich Oerlikon war für fast zwei Stunden unterbrochen. Betroffen waren die S-Bahnen der Linien S6, S7 und S16.

Fachleute der SBB entfernten die Blache und kontrollierten den Zustand der Fahrleitung, bevor die Strecke um 20.20 Uhr für den Bahnverkehr wieder freigegeben werden konnte. Auf den nationalen Fernverkehr hatte die Störung keinen Einfluss, die Züge verkehrten via Zürich-Wipkingen.

Wie haben Sie das Unwetter erlebt? Schreiben Sie Ihr Erlebnis ins Talkback!

Deine Meinung