Aktualisiert 31.05.2020 18:13

Polizeimeldungen OstschweizMehrere tausend Franken Schaden nach Kollision

Am Samstag kam es in Heiden zu einem Unfall.

von
Jeremias Büchel
1 / 31
Heiden, 31.05.2020: Ein 72-jähriger Autolenker fuhr in Heiden von der Seeallee an die Verzeigung der Gruberstrasse und beabsichtigte nach links abzubiegen. Beim Abbiegen in die Hauptstrasse kam es zur Kollision mit dem Auto einer 32-jährigen Frau, welche vom Zentrum in Richtung Grub fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Franken.
Heiden, 31.05.2020: Ein 72-jähriger Autolenker fuhr in Heiden von der Seeallee an die Verzeigung der Gruberstrasse und beabsichtigte nach links abzubiegen. Beim Abbiegen in die Hauptstrasse kam es zur Kollision mit dem Auto einer 32-jährigen Frau, welche vom Zentrum in Richtung Grub fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Franken.
Kapo AR
Malans GR, 27.05.2020: Ein Lenker (47) fuhr Richtung Malans. Gleichzeitig sprang ein Vierjähriger von einem Feldweg kommend aus dem Schutz einer Hecke auf die Malanserstrasse hinein. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bub über eine  Hecke katapultiert und blieb mittelschwer verletzt auf der Wiese liegen. Durch Drittpersonen wurde das Kind und der Vater betreut. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur überführte das verletzte Kind zusammen mit dem Vater ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Malans GR, 27.05.2020: Ein Lenker (47) fuhr Richtung Malans. Gleichzeitig sprang ein Vierjähriger von einem Feldweg kommend aus dem Schutz einer Hecke auf die Malanserstrasse hinein. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bub über eine Hecke katapultiert und blieb mittelschwer verletzt auf der Wiese liegen. Durch Drittpersonen wurde das Kind und der Vater betreut. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur überführte das verletzte Kind zusammen mit dem Vater ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Kapo GR
Cabbiolo, 27.05.2020: Ein 49-jähriger Gleitschirmpilot stürzte oberhalb des Dorfes im Val de Groven auf einer Höhe von gut 1300 m ü. M. in bewaldetes, abfallendes und unwegsames Gelände ab. Er konnte selbständig die Rettungskräfte alarmieren. Die Rega barg den Verunfallten mittels Windenaktion. Er wurde eher leicht verletzt und kam ins Spital.

Cabbiolo, 27.05.2020: Ein 49-jähriger Gleitschirmpilot stürzte oberhalb des Dorfes im Val de Groven auf einer Höhe von gut 1300 m ü. M. in bewaldetes, abfallendes und unwegsames Gelände ab. Er konnte selbständig die Rettungskräfte alarmieren. Die Rega barg den Verunfallten mittels Windenaktion. Er wurde eher leicht verletzt und kam ins Spital.

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Am Samstagnachmittag lenkte ein 72-jähriger sein Auto von der Seeallee an die Verzeigung der Gruberstrasse und beabsichtigte nach links abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto einer Frau (32), welche vom Zentrum in Richtung Grub fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Franken, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden am Sonntag mitteilte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.