Aktualisiert 24.02.2020 02:49

Anschlag in HanauVater des Täters in der Psychiatrie

Nach der Bluttat in Hanau mit insgesamt elf Toten steht Deutschland unter Schock. Der Täter war den Behörden bekannt. Alle News im Ticker.

von
kat/chk

Der 43-jährige Täter schoss an zwei Orten auf seine Opfer. (Video: AP)

1 / 17
Nach dem Anschlag in Hanau rechnen Behörden mit Veranstaltungen der linksextremistischen Szene gegen «Rechts» – ebenso mit Straftaten gegen örtliche Vertreter der AfD. (22. Februar 2020)

Nach dem Anschlag in Hanau rechnen Behörden mit Veranstaltungen der linksextremistischen Szene gegen «Rechts» – ebenso mit Straftaten gegen örtliche Vertreter der AfD. (22. Februar 2020)

Getty Images/Lukas Schulze
In zahlreichen Städten Deutschlands haben Menschen bei Gedenkveranstaltungen der Opfer des mutmasslich rassistischen Anschlags von Hanau gedacht. (21. Februar 2020)

In zahlreichen Städten Deutschlands haben Menschen bei Gedenkveranstaltungen der Opfer des mutmasslich rassistischen Anschlags von Hanau gedacht. (21. Februar 2020)

Reuters/kai Pfaffenbach
Ein Tag nach dem Attentat in Hanau trafen sich auch in Frankfurt Trauernde für einen Gedenkanlass. (20. Februar 2020)

Ein Tag nach dem Attentat in Hanau trafen sich auch in Frankfurt Trauernde für einen Gedenkanlass. (20. Februar 2020)

kai Pfaffenbach

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.