Hackerangriff auf Stadt und Kanton St. Gallen - Webseite down
Publiziert

Attacke in der NachtWebseite von Stadt und Kanton St. Gallen wegen Hackerangriff down

Websites der Stadt St. Gallen und des Kantons sind derzeit nicht erreichbar. Grund für die technischen Probleme ist ein Cyberangriff auf die Hostingfirma. Es wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet.

von
Michel Eggimann
1 / 1
Die St. Galler Behörden sind von einem Cyberangriff betroffen. Mehrere Websites sind derzeit offline.

Die St. Galler Behörden sind von einem Cyberangriff betroffen. Mehrere Websites sind derzeit offline.

Stadt St. Gallen

Darum gehts

  • Die St. Galler Behörden sind von einem Cyberangriff betroffen.

  • Verschiedene Websites wurden präventiv offline genommen.

  • Opfer des Angriffs ist die Hostingfirma der Seiten.

  • Wie lange der Ausfall andauern wird, ist zurzeit noch unklar.

Verschiedene Websites des Kantons St. Gallen waren in den letzten Wochen teils nicht verfügbar. Wie nun die Stadt St. Gallen und der Kanton in einer Medienmitteilung schreiben, ist die Hostingfirma von einem Cyberangriff betroffen, deswegen seien am Donnerstag Websites präventiv offline genommen worden. Betroffen sind etwa www.stadt.sg.ch, www.vbsg.ch sowie www.sgsw.ch und www.sg.ch.

Die Hostingfirma sei in der Nacht auf Donnerstag Opfer eines Cyberangriffs geworden. Um Schäden abzuwenden, habe sie alle Kundendaten präventiv offline gesetzt. Dazu zählten auch die Websites der Stadt und vom Kanton St. Gallen. Wie Thomas Zuberbühler, Leiter Kommunikation des Kantons, sagt, seien die Probleme der letzten Wochen in keinem Zusammenhang mit dem Cyberangriff. Damals habe es sich um technische Probleme gehandelt.

Erreichbarkeit Behörden

Die städtische Verwaltung ist weiterhin per E-Mail unter info@stadt.sg.ch und per Telefon +41 71 224 51 21 sowie über die Sozialen Medien (www.twitter.com/sanktgallen und www.facebook.com/stadtsg) erreichbar.

Die wichtigsten Telefonnummern des Kantons:

* Telefonzentrale: 058 229 31 11
* Corona-Infoline: 058 229 22 33
* Notfallnummer der Kantonspolizei: 117

Die Telefonnummern der verschiedenen Amtsstellen sind auch über Google aufzufinden.

Wie lange der Ausfall andauern wird, ist zurzeit noch unklar. In der Medienmitteilung heisst es: «Das Ausmass des Cyberangriffs wird derzeit von den Fachleuten der Hostingfirma untersucht. Sie sind mit Hochdruck daran, die Webseiten der Stadt St. Gallen so bald wie möglich wieder verfügbar zu machen.»

Für den Kanton St. Gallen sei nun besonders wichtig, die Bevölkerung zu informieren, wie man erreichbar ist, so Zuberbühler. Gleichzeitig spreche man mit den Fachleuten der Hostingfirma. Er sagt: «Mit ihnen sind wir daran, das Problem zu lösen. Falls die Website www.sg.ch länger nicht online ist, ist das nicht gut. Da arbeiten wir an einem Plan B, wie wir einzelne Inhalte aufschalten können.»

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von Cybercrime betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Meldestellen:

Polizei nach Kanton

Aufklärung:

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung