Aktualisiert 12.05.2019 20:28

Für aktive Ausflügler

Mehrfahrten-GA als Alternative fürs GA

Das Generalabonnement soll um zehn Prozent teurer werden. Dafür soll es noch ein weiteres Produkt geben.

von
roy
1 / 10
Laut internen Dokumenten der Tariforganisation CH-Direct soll das Generalabonnement (GA) ab Dezember 2021 um 10 Prozent teurer werden und neu 4250 Franken kosten.

Laut internen Dokumenten der Tariforganisation CH-Direct soll das Generalabonnement (GA) ab Dezember 2021 um 10 Prozent teurer werden und neu 4250 Franken kosten.

Keystone/Gaetan Bally
In der Branche bricht ein Streit auf. Kurz nach Bekanntwerden der Pläne liess die SBB verlauten, sie setze sich für «stabile, möglichst sinkende Preise» ein. Im Papier seien Möglichkeiten aufgezeigt worden, Entscheide seien noch nicht gefallen.

In der Branche bricht ein Streit auf. Kurz nach Bekanntwerden der Pläne liess die SBB verlauten, sie setze sich für «stabile, möglichst sinkende Preise» ein. Im Papier seien Möglichkeiten aufgezeigt worden, Entscheide seien noch nicht gefallen.

Keystone/Gaetan Bally
SBB-Chef Andreas Meyer hat zuletzt wiederholt betont, dass höhere Preise gefährlich seien für den öffentlichen Verkehr. «Die Preise anpassen, ja; aber nicht nach oben», sagte er kürzlich zu SRF.

SBB-Chef Andreas Meyer hat zuletzt wiederholt betont, dass höhere Preise gefährlich seien für den öffentlichen Verkehr. «Die Preise anpassen, ja; aber nicht nach oben», sagte er kürzlich zu SRF.

Keystone/Peter Klaunzer

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 soll das Generalabonnement neu 4250 Franken kosten, was einem Preisanstieg von zehn Prozent entspricht. Dies ging diese Woche aus internen Dokumenten der Tariforganisation CH-Direct hervor. Wie der «SonntagsBlick» nun schreibt, soll es - sollte das GA tatsächlich teurer werden - eine Alternative zwischen Halbtax und GA geben, eine Art Mehrfahrten-GA.

CH-Direct-Sprecher Thomas Ammann bestätigt gegenüber der Zeitung: «Die Preiserhöhung fürs GA käme nicht ohne Alternativangebot. Die Idee ist: ein neues Produkt zu lancieren, das sich zwischen dem heutigen Ausflugs-Abo und dem GA bewegt.» Dieses kostet 900 oder 1200 Franken und beinhaltet 20 oder 30 Tageskarten. Sind diese aufgebraucht, wird das Abo in ein Halbtax umgewandelt. Das neue Abo soll teurer sein, aber mehr bieten, so Ammann.

Mit dieser Alternative sollen Ausflügler angesprochen werden, die regelmässig auf dem Schweizer Schienennetz unterwegs seien, aber nicht täglich pendeln müssten.

Fehler gefunden?Jetzt melden.