Aktualisiert 02.10.2012 07:43

Präsidentschaftswahlen

Mehrheit der US-Bürger glaubt an Sieg Obamas

Der überwiegende Teil der amerikanischen Bevölkerung geht laut einer aktuellen Umfrage davon aus, dass Barack Obama die Wahlen im November gewinnt und noch einmal zum Präsidenten der USA gewählt wird.

63 Prozent der Befragten meinen, dass der demokratische Amtsinhaber das Rennen machen wird, wie eine am Montag veröffentlichte Erhebung der «Washington Post» und des TV-Senders ABC zeigt. Selbst 32 Prozent der befragten Republikaner glauben demnach an eine Niederlage ihres Kandidaten.

Ähnlich eindeutig ist die Einschätzung der Befragten, wer das mit Hochspannung erwartete Rededuell im Fernsehen am Mittwoch (Donnerstagnacht Schweizer Zeit) gewinnen wird. 55 Prozent sehen bessere Chancen für Obama, nur 31 Prozent für Romney.

Beide Politiker hatten sich am Montag für eine Vorbereitung aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Die insgesamt drei Debatten gelten als Romneys letzte Möglichkeit, den Präsidenten in der Wählergunst zu überholen.

Der «Washington-Post»-Umfrage zufolge liefern sich beide zwar in absoluten Wählerstimmen gerechnet ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In den besonders umkämpften Bundesstaaten, die als wahlentscheidend gelten, liegt Romney aber mit 41 Prozent deutlich hinter Obama, der dort im Durchschnitt auf 52 Prozent kommt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.