Schwimmen: Meichtry im 400m Crawl zweimal mit CH-Rekord
Aktualisiert

SchwimmenMeichtry im 400m Crawl zweimal mit CH-Rekord

Dominik Meichtry verbesserte beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin seinen Schweizer Rekord über 400 m Crawl gleich zweimal. Über die Zwischenstation von 3:40,59 (Vorlauf) steigerte er den nationalen Bestwert im Final auf 3:39,86, was ihm Rang 6 eintrug.

Der St. Galler Crawlspezialist blieb somit über zwei Sekunden unter seinem vor fünf Wochen in Durban (SA) aufgestellten Schweizer Rekord. Meichtry schaffte als Einziger des neun Swiss Swimmers eine Finalqualifikation.

Auch in Berlin nimmt das Rekordfestival seinen Lauf. Für den ersten Weltrekord sorgte Sergej Fesikow bereits im Vorlauf. Der Russe schlug über 100 m Lagen in 50,95 Sekunden an. Im 400-Meter-Final tilgte Lokalmatador und Doppelweltmeister Paul Biedermann in 3:32,77 die frühere Bestmarke.

Somit sind 2009 bereits 102 Weltrekorde gefallen. Aufgrund der High-Tech-Anzüge, die vom Weltverband FINA erst ab dem 1. Januar 2010 verboten werden, sowie der neuen Startblöcke mit schrägen Aufsätzen wie bei der Leichtathletik rechnen Experten bis zum Jahresende mit einer Weltrekordflut.

(si)

Deine Meinung