Kelly Osbourne: Mein Feind, das Deodorant
Aktualisiert

Kelly OsbourneMein Feind, das Deodorant

Gefahr aus der Spraydose: Kelly Osbourne hat sich mit Deo verätzt und Bilder von ihren Verletzungen via Twitter in die Welt hinaus geschickt. Der Hersteller versucht nun, die Wogen zu glätten.

Die Tochter von Altrocker Ozzy Osbourne, die momentan an der englischen Promi-Tanzshow «Dancing With The Stars» teilnimmt, hat auf Twitter ein Foto gepostet, auf dem sie mit einer schmerzhaft aussehenden Verletzung in der Achselhöhle zu sehen ist. Angeblich hat sie sich mit ihrem Deo verbrannt.

Osbourne hat das Foto folgendermassen kommentiert: «Benutzt niemals Impulse-Bodyspray aus England. Ich habe es eben aufgetragen und jetzt habe ich am ganzen Körper richtig schlimme Verbrennungen. ‚Sanft auf der Haut', dass ich nicht lache! Und das ist nur meine Achsel, die Verbrennung auf meinem Bauch ist noch schlimmer!»

Osbournes Verätzungen waren so gravierend, dass ihr Kostüm für «Dancing With The Stars» umgenäht werden musste, um die roten Flecken zu verstecken. «Sie mussten mein Kleid für heute Abend zurücksenden, um es ändern zu lassen, damit man meine Verbrennungen nicht sieht», schrieb sie auf Twitter.

Ein Sprecher von ‚Unilever', die Impulse in Amerika herstellen, sagte, dass sie den Fall näher untersuchen werden. «Wir werden uns den Vorfall, den Kelly Osbourne berichtet hat, anschauen. Wir schätzen ihr Feedback und ihre Anregungen.»

Deine Meinung