19.08.2020 17:13

Frag Lilli«Mein Freund und ich haben ständig Streit»

Lilli.ch beantwortet brennende Fragen rund um Sex, Liebe, Geschlechtskrankheiten und sexuelle Identität.

von
Julia Ullrich
«Wir sind seit zwei Jahren zusammen, aber es ist einfach nicht mehr so wie am Anfang. Was kann ich tun?» Die Antwort von lilli.ch findest du hier.

«Wir sind seit zwei Jahren zusammen, aber es ist einfach nicht mehr so wie am Anfang. Was kann ich tun?» Die Antwort von lilli.ch findest du hier.

lilli.ch/Sonja Studer

Ich (24) und mein Partner (25) haben ständig Streit. Wir sind seit zwei Jahren zusammen, aber es ist einfach nicht mehr so wie am Anfang. Wir sind dauernd anderer Meinung und wir werden laut und sind mehr und mehr frustriert. Wir finden scheinbar keinen gemeinsamen Weg mehr. Und unser Sexleben ist auch ziemlich eingeschlafen. Was kann ich tun? Ich möchte die Beziehung eigentlich nicht aufgeben.

Ich weiss sehr wenig über eure Beziehung. Aber sicher ist: Konflikte gehören zu einer Beziehung dazu. Wenn ihr in Auseinandersetzungen euren Frust bereinigt, räumt ihr falsche Erwartungen und Idealbilder aus dem Weg. Ohne diese Idealbilder könnt ihr einander besser kennen lernen. Das führt euch näher zueinander. Auseinandersetzungen sind also eine Chance für eure Beziehung. Sofern es dabei fair zugeht.

Wie geht es bei euch beim Streit zu? Was ist dein Ziel in einem Streit?

Wenn dein einziger Wunsch ist, den Partner davon zu überzeugen, dass du recht hast, ist euer Gespräch zum Scheitern verurteilt. Konflikte können nur dann gelöst werden, wenn ihr beide den Partner ernst nehmt und euch wirklich dafür interessiert, was er denkt, braucht und will. Es geht nicht darum, wer recht hat, sondern dass ihr gemeinsam eine Lösung findet.

Habt das gleiche Ziel vor Augen

Ein Gespräch bringt dann etwas, wenn ihr beide das gleiche Ziel vor Augen habt – nämlich im Grunde, dass ihr es gut miteinander habt. Ein Paar ist ja auch ein Team. Teamspieler müssen dem Team zuliebe auch mal Kompromisse schliessen. Während eines Streites vergesst ihr leicht mal den Teamgedanken und das Teamziel. Und aus dem Team wird ein Gegeneinander. Vielleicht ist das bei euch gerade der Fall.

Streitauszeiten können da helfen. Das heisst: Ihr vereinbart, dass ihr den Streit unterbrecht, wenn die Gefühle zu sehr hochkochen. Und dann beruhigt ihr euch beide. Jeder für sich. Die Auszeit dient dazu, zum Miteinander zurückzufinden. Getrennt voneinander könnt ihr beide wieder frei denken und euch auf das konzentrieren, was euch wirklich wichtig ist. Das ist nicht: Gewinnen ohne Rücksicht auf Verluste. Sondern eine Partnerschaft, die funktioniert.

Das Vorspiel dauert im Prinzip 24 Stunden am Tag

Du schreibst, das euer Sexleben eingeschlafen ist. Es ist normal, dass bei viel Streit die Lust auf Sex auf der Strecke bleibt. Die Lust auf Sex ist nicht einfach da – sie muss immer wieder neu gefüttert werden. Im Prinzip dauert das Vorspiel 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche: Wenn ihr einander immer wieder mit Worten, Handlungen und Gesten zeigt, dass ihr einander mögt und sexy findet, feuert ihr sowohl die Liebe als auch die Lust auf Sex immer von neuem an.

Weitere Tipps zu Streitauszeiten und Lust auf Sex in einer langen Beziehungen findest du auf lilli.ch/20minuten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.