Mein Horrordate: «Mein One-Night-Stand hat einfach nicht lockergelassen»
Publiziert

Mein Horrordate«Mein One-Night-Stand hat einfach nicht lockergelassen»

Bella* (21) sucht keine Beziehung. Nach einer heissen Nacht mit Louis* (24) ist sie den jungen Mann aber fast nicht mehr losgeworden.

von
Meret Steiger
Louis* (24) ist plötzlich immer an den gleichen Orten aufgetaucht, an denen Bella* (21) auch war. Zufall?

Louis* (24) ist plötzlich immer an den gleichen Orten aufgetaucht, an denen Bella* (21) auch war. Zufall?

Anna Deér

Darum gehts

  • Bella* (21) ist Single und nicht auf der Suche nach einer Beziehung.

  • Beim Date mit Louis* (24) hat Bella das auch kommuniziert – und dann mit ihm die Nacht verbracht.

  • Louis wollte aber mehr von der 21-Jährigen und hat nicht mehr lockergelassen.

  • Plötzlich war Louis immer an den gleichen Events wie Bella. Zufall?

«Ich bin noch nicht auf der Suche nach der grossen Liebe. Ich war während fast meiner ganzen Teenager-Zeit in einer Beziehung mit meinem Schulschatz, und als wir uns kurz vor Corona getrennt hatten, war für mich klar, dass ich mich jetzt ein bisschen ausleben möchte – herumhuren, wie meine Freundinnen es genannt haben.

Tinder ist dafür natürlich super. Es hat dort doch viele User, die nur ein bisschen Spass suchen. So habe ich auch Louis kennen gelernt: Louis ist 24 Jahre alt, wohnt in einem Nachbarkanton und ist genau mein Typ. Wir haben uns schon nach wenigen Nachrichten zu einem Treffen verabredet.

«Ich bin ehrlich, aber ich mag Spannung»

Ich bemühe mich eigentlich, möglichst ehrlich zu sein beim Tindern. Ich möchte wirklich niemandem falsche Hoffnungen machen und versuche, meine Absichten zu kommunizieren. Aber sind wir ehrlich: Wenn man vor einem solchen Treffen schon megagenau bespricht, dass man dann miteinander schlafen wird, dann verliert das sehr viel Spannung.

Wir haben uns im vergangenen Sommer in einer Bar in Zürich getroffen. Dort war ich dann schon sehr deutlich: Ich suche keine Beziehung, sondern eigentlich nur ein bisschen Spass, Erfahrung und Ablenkung. Louis schien das okay zu finden, wir haben uns gut verstanden und ich habe ihn dann mit zu mir nach Hause genommen.

«Er ist schon sehr anhänglich»

Der Sex mit Louis war gut. Nicht sagenhaft oder weltverändernd, aber ganz okay. Aber schon da ist mir aufgefallen, dass Louis eher der anhängliche Typ ist. Er wollte viel kuscheln, und am nächsten Morgen bin ich ihn fast nicht mehr losgeworden, er wäre wohl am liebsten geblieben. Ich habe aber behauptet, ich hätte noch eine Verabredung zum Brunch in einem beliebten Zürcher Restaurant und deswegen müsse er gehen.

Am Nachmittag dann die erste «Red Flag»: Louis fragt per SMS, ob ich im besagten Restaurant gewesen bin – weil er da war und mich nicht gesehen hat. WHAT? Ich muss zugeben, das hat mich nervös gemacht. Aber hey, kann ja Zufall sein, dass Louis in diesem Restaurant war. Spoiler: War er nicht.

«Er hat jeden meiner Social-Media-Accounts gefunden»

Ich habe ihm dann erneut erklärt, dass es für mich nur ein One-Night-Stand war und ich kein Interesse daran habe, ihn wiederzusehen. Er hat diese Zurückweisung nicht besonders gut aufgenommen und mir Dutzende von Nachrichten geschrieben, die ich dann irgendwann einfach ignoriert habe. Oh boy, das hätte ich nicht tun sollen.

Bis am nächsten Abend hat Louis mich auf jedem einzelnen Social-Media-Account kontaktiert: Facebook, Instagram, Snapchat, Tiktok und sogar LinkedIn. In den folgenden Wochen ist mir mein One-Night-Stand ständig «zufällig» in der Stadt über den Weg gelaufen. Er hat mich nie wieder angesprochen und natürlich ist es möglich, dass er zufällig an den gleichen Orten war, aber mir war das echt unangenehm.

Glücklicherweise war er nach etwa einem Monat plötzlich weg. Keine Ahnung, ob er eine neue Beschäftigung gefunden hat, eine Freundin oder ob er aus einem anderen Grund das Interesse an mir verloren hat – aber ich bin echt froh drum.

Hol dir den OneLove-Push!

Du willst keinen Comic von Yehuda Devir mehr verpassen, willst wissen, welche Bettgeschichten Ella, Bruce und Lars diese Woche erzählen, und interessierst dich für Facts und Trends rund um Beziehung, Sex und Dating? Kannst du von aussergewöhnlichen Liebesgeschichten und ungewöhnlichen Schicksalen nicht genug bekommen? Dann hole dir den OneLove-Push, um keine wichtige Story mehr zu verpassen.So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «OneLove» an – schon läufts.

Deine Meinung