Männerbeschneidung: «Mein Penis schmerzt nach jeder Ejakulation»

Publiziert

Männerbeschneidung«Mein Penis schmerzt nach jeder Ejakulation»

Rund 30 Prozent der Männer sind weltweit beschnitten. Meist wird die Vorhaut im Säuglingsalter aus religiösen Gründen entfernt. Wie ergeht es Männern, deren Vorhaut als Kind entfernt wurde? Während Manasseh und Ephraim (31) leiden, ist Aaladin (26) glücklich über die Beschneidung.

von
Simona Ritter
Sara Aduse

Rund 30 Prozent der Männer sind weltweit beschnitten. Meist wird die Vorhaut im Säuglingsalter aus religiösen Gründen entfernt. Über negative Konsequenzen wird kaum gesprochen. Die Zwillingsbrüder Manasseh und Ephraim, die aus einer jüdischen Familie kommen, leiden bis heute unter den Folgen ihrer Beschneidung: «Nur wenige Tage nach der Geburt wurde uns die Vorhaut ohne Narkose abgetrennt.» Im jüdischen Brauch wird die Vorhaut am achten Tag nach der Geburt abgeschnitten. Daher haben sie sogenannte neuropathische Schmerzen am Penis: «Diese können entstehen, wenn Nervenenden abgetrennt werden», so der 31-jährige Ephraim. Viele Folgen hätten sich erst in der Pubertät gezeigt: «Besonders stark sind die Schmerzen beim Sex und nach dem Samenerguss.» Lange hätten sie nicht gewusst, dass ihre Beschwerden von der Beschneidung ausgelöst wurden, so Manasseh: «Heute bin ich schockiert darüber, was uns angetan wurde.» Manasse und Ephraim sehen sich trotz allem nicht als Beschneidungsgegner: «Jeder Erwachsene kann sich die Vorhaut abschneiden lassen», so Manasseh. Es solle aber aus freien Stücken geschehen: «Wir stellen uns gegen medizinisch unnötige Zwangseingriffe bei Kleinkindern – egal aus welchem Motiv.»

Zufrieden mit seiner Beschneidung ist dagegen Aaladin: «Ich bin froh, dass sich meine Eltern so entschieden haben», sagt der Pflegefachmann. An den Moment selbst könne er sich kaum erinnern: «Ich wurde in einem Schweizer Spital beschnitten und stand unter Vollnarkose. Danach trugen mich meine Eltern ins Auto und das wars.» Für ihn macht die Beschneidung auch aus hygienischen Gründen Sinn: «So hat man keine Bakterien bei der Vorhaut.» Grund für seine Beschneidung ist aber vor allem die Religion: «Der Islam empfiehlt es, es ist aber kein Zwang.»  

Deine Meinung