01.03.2020 04:01

Loco Escrito

«Mein Vater kann meinen Erfolg nicht so einordnen»

In der zweiten Folge der Schweizer Ausgabe von «Sing meinen Song» stand Loco Escrito im Fokus. In der Sendung sprach der Latin-Sänger auch über das Verhältnis zu seinem Vater.

von
anh

Nachdem Stefanie Heinzmann (30) in der ersten Episode von «Sing meinen Song» im Fokus stand, ist nun Loco Escrito an der Reihe: Am Freitagabend gaben die musikalischen Gäste in der zweiten Folge verschiedene Lieder des «Star des Abends» zum Besten. Erneut wurde es emotional – das ist die Erfolgsbasis des Formats – doch nicht nur, weil Loco von den Darbietungen seiner Kollegen gerührt war.

Im Gespräch mit Musikerkollege und Show-Host Seven (41) thematisiert der Latin-Sänger mit kolumbianischen Wurzeln das Verhältnis zu seinem Vater. Er lebt in Kolumbien und bekommt von der Karriere seines Sohnes nicht allzu viel mit. «Er kann das gar nicht so einordnen», so Loco. Es gehe seinem Vater gesundheitlich nicht gut, erklärt der 30-Jährige.

Loco folgt immer seinem Herz

Es gehe ihm aber auch gar nicht darum, seinen Vater durch den musikalischen Erfolg stolz zu machen. «Ich habe zu lange gesehen, wie er versucht hat, seinen eigenen Vater stolz zu machen und darum seinen eigenen Träumen nicht nachgegangen ist.» Er verfolge deshalb in erster Linie einfach seine Ziele, unabhängig davon, was das Umfeld denkt.

Locos Motto, dass das eigene «Herz der wichtigste Chef im Leben» sein sollte, hat ihm in der Vergangenheit aber auch Konflikte mit dem Gesetz beschert, verrät er in «Sing meinen Song». «Heute probiere ich, keine Dinge mehr zu machen, die mir in dieser Hinsicht in die Quere kommen könnten.»

«Sing meinen Song» wird freitags um 20.15 Uhr auf TV24 ausgestrahlt.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.