Zoo Basel: «Meine Frau musste unser Baby in der Kälte stillen»
Publiziert

Zoo Basel«Meine Frau musste unser Baby in der Kälte stillen»

Für eine Basler Familie endete der Zoo-Besuch unlängst im Frust, als die Mutter ihr dreimonatiges Baby im Zoo-Restaurant stillen wollte. Wegen der Coronamassnahmen wurde sie in die Kälte geschickt. Jetzt gelobt der Zoo Besserung.

von
Seline Bietenhard
1 / 3
Der Zoo Basel schickte die Mutter eines dreimonatigen Babys zum Stillen in die Kälte. Für einen familienfreundlichen Ort sei das eine «Schande», schimpft der Vater.

Der Zoo Basel schickte die Mutter eines dreimonatigen Babys zum Stillen in die Kälte. Für einen familienfreundlichen Ort sei das eine «Schande», schimpft der Vater.

Privat
Eigentlich wollte die Mutter im Zoo-Restaurant ihrem Baby die Brust geben. Das wäre normalerweise auch möglich. 

Eigentlich wollte die Mutter im Zoo-Restaurant ihrem Baby die Brust geben. Das wäre normalerweise auch möglich.

Privat
Grund ist die geltende Coronaverordnung. Demnach sind sämtliche Innenräume, wie auch der Bereich mit Sitzgelegenheiten des Restaurants für Besuchende geschlossen. Man kläre nun aber ab, wie man so einen Fall künftig besser handhaben könne, teilte der Zoo auf Anfrage mit.

Grund ist die geltende Coronaverordnung. Demnach sind sämtliche Innenräume, wie auch der Bereich mit Sitzgelegenheiten des Restaurants für Besuchende geschlossen. Man kläre nun aber ab, wie man so einen Fall künftig besser handhaben könne, teilte der Zoo auf Anfrage mit.

Zoo Basel

Am Freitag besuchte Thomas A.* mit seiner Familie den Basler Zoo. Nachdem sie ihr Mittagessen aus dem Take-away draussen gegessen hatten, wollte seine Frau Romina* die drei Monate alte Tochter drinnen im leeren Restaurant stillen, da es draussen kalt und windig gewesen war, wie der Jungvater berichtet.

Als sie jedoch im Restaurant an der Kasse gefragt hatten, ob es erlaubt sei, teilte der Mitarbeiter nach Rücksprache mit seiner Vorgesetzten mit, dass sie drinnen nicht stillen dürften und wieder nach draussen müssten. Umso grotesker empfand er es, dass im Restaurant zwei Mitarbeitende gerade Pause gemacht hatten.

«Meine Frau musste unser Baby in der Kälte stillen», ärgert sich Thomas. Die Aussentemperatur habe sechs Grad betragen. Für A. ist der Vorfall «absolut unverhältnismässig» und «eine Schande für einen familienfreundlichen Zoo». Da das Restaurant im Zoo Basel auf der Mamamap, einem Online-Verzeichnis mit Still-Orten aufgeschaltet war, seien sie davon ausgegangen, dass man dort zurzeit auch stillen könne.

«Mitarbeitende wollten alles richtig machen»

Dem Zoo Basel ist der Vorfall sichtlich unangenehm. «Es tut uns leid, dass die Familie eine unerfreuliche Erfahrung im Zolli gemacht hat», teilt Sprecherin Tanja Dietrich auf Anfrage mit. Tatsächlich sei es so, dass aufgrund der aktuellen Situation alle Innenräume geschlossen seien und der Zoo aktuell nur als Park besucht werden könne. Einzig das Restaurant für den Take-away und die grossen Sanitäranlagen mit den Wickeltischen seien geöffnet. «Die Mitarbeitenden im Restaurant wollten auf jeden Fall alles richtig machen und gemäss der Verordnung korrekt handeln», so Dietrich weiter.

Man werde jedoch abklären, wie ein solcher Fall besser gehandhabt werden könne und welche zukünftigen Möglichkeiten man für das Stillen anbieten könne, verspricht Dietrich.

*Namen geändert

Deine Meinung

454 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

StoneCrusher

26.03.2021, 13:32

Und was machen die Mütter in den Auffangsstation wie Moria usw? Die Leben in dieser Kälte! First World Problems!

Lumi22

26.03.2021, 13:16

Wenn alle Innenräume im Zoo geschlossen sind, dann muss man sich darauf einstellen, dass das Baby draussen gestillt werden muss. Die Mitarbeitenden im Zoo haben Massnahmen, die sie umsetzten müssen und man muss es ihnen dabei nicht noch schwerer machen. Noch schlimmer, sie dann eventuell auch noch anzugehen und dafür anzugreifen. Diejenigen, die Arbeiten geben ihr Bestes. Anstand, auch bei Frust, bitte nicht vergessen.

Nein Sonicht

26.03.2021, 11:51

Man geht nicht in den Zoo 1. weil es schweizweit heisst "bleiben Sie zuhause"! 2. weil ein 3-monatiges Baby im Zoo nichts verloren hat!