Cher und Chaz: Meine Tochter ist ein guter Junge
Aktualisiert

Cher und ChazMeine Tochter ist ein guter Junge

Mit dem Film «Burlesque» an der Seite von Christina Aguilera kehrt Cher nach langer Kino-Pause auf die grosse Leinwand zurück und plauderte über ihre kluge Tochter - äh, Sohn.

von
lsp

Die Sängerin Cher ziert das Cover der November-Ausgabe der «Vanity Fair» und gibt in dieser Ausgabe ein offenes Interview. Die Diva steht den Dingen des Lebens in ihrem 65. Lebensjahr locker und entspannt gegenüber.

Im Gespräch ging es primär um Chers Sohn Chaz, der bis vor kurzem noch ihre Tochter Chastity war. Er hat sich einer geschlechtsanpassenden Operation unterzogen. Cher hat damit offensichtlich noch ein wenig zu kämpfen: «Sie ist ein kluges Mädchen - ein Junge.» Sie vergesse immer, «er» zu sagen.

Doch die Sängerin bringt ihrem Kind auch grosse Bewunderung entgegen: «Wenn ich morgen im Körper eines Mannes aufwachte, würde ich schreien und heulen und eine Bank ausrauben, weil ich mich nicht anders sehen könnte als als das, was ich nun mal bin: ein Mädchen. Ich hätte damit nicht so gut umgehen können, wie Chaz es getan hat.»

«Die Bitch sieht besser aus als wir alle»

Weniger euphorisch ist sie betreffend der Tatsache, dass «Sony und Cher» bis anhin noch nicht in die Rock n Roll «Hall of fame» aufgenommen wurden: «Wir waren schon durchgeknallte Hippies, als die Beatles noch süsse brave haarschnitte und Anzüge trugen.» Sie hätten ganze Generationen beeinflusst, so Cher weiter.

Mit dem Altern scheint die Sängerin aber ihre liebe Mühe zu haben. Die 64-Jährige unterzog sich zahllosen Schönheitsoperationen. Ein bisschen neidisch schaut sie zu anderen Schauspielerinnen: «Meryl Streep macht das grossartig. Diese blöde Bitch sieht besser aus als wir alle!»

Deine Meinung