Schwingerkönig: Meiringer empfangen ihren Super-Mätthel
Aktualisiert

SchwingerkönigMeiringer empfangen ihren Super-Mätthel

Alle wollen mit Matthias Glarner feiern. Meiringen ist so stolz auf seinen Schwingerkönig, dass es am Montag eine Freinacht gibt.

von
miw

Mätthel zurück in der Heimat: Meiringen feiert seinen Schwingerkönig Matthias Glarner. (29. August 2016) (Video: 20 Minuten/Mira Weingartner/Martin Messmer

Meiringen feiert am Montagabend seinen frisch gekürten Schwingerkönig Matthias Glarner: Mit einem Umzug durchs Dorf und einem Fest in der Tennishalle will die Gemeinde im Oberhasli ihrem prominenten Bürger die Ehre erweisen.

Das Fest dürfte bis in die Morgenstunden dauern. Der Gemeinderat hat eine Freinacht bewilligt.

Der Umzug soll um 19 Uhr beim Casinoplatz beginnen und zur Tennishalle führen. Der Gemeinderat erhofft sich «einen farbenfrohen und festlichen Spalier für Mätthel Glarner»: Er rief die Bevölkerung auf, eine Fahne mitzunehmen und allenfalls auch die Tracht anzuziehen.

Ansprachen und Musik gibt es nach dem Umzug in der Tennishalle. Dort wird auch eine Festwirtschaft eingerichtet.

Das Oberhasli hat eine lange Schwingertradition und konnte mit Simon Fuhrer 1887 bereits einmal einen König feiern. Matthias Glarner, der am Sonntag das Eidgenössische in Estavayer gewann, stammt aus Meiringen, wohnt aber in Heimberg. Dort wird der Schwingerkönig am Mittwochabend gefeiert. (miw/sda)

Deine Meinung