Aktualisiert

SCBMeister – Bern feiert seine Helden

Im siebten Akt des Meisterkrimis haben sich die Mutzen den Titel geholt. Nach der Freinacht liessen sich die Hockey-Jungs gestern von ihren Fans noch einmal so richtig feiern.

von
Nora Camenisch

So eine Sportfeier hat die ­Bundesstadt seit der Euro 08 nicht mehr erlebt. Unter ­tosendem Applaus und zu den Klängen des Berner Marsches fuhren die SCB-Spieler nach dem Umzug gestern auf dem Bundesplatz ein. Heiser, aber kein bisschen müde, liessen sich die Schweizer Meister von insgesamt 20 000 Anhängern feiern. «Es ist einfach phä­nomenal», jubelt Stürmer ­Martin Plüss. «Ich habe die Nacht fast durchgefeiert. Es ist genial, dass so viele Fans ­gekommen sind.» Auch Trainer Larry Huras ist happy über den Titel: «Es ist grossartig, hier Meister zu werden. Bern ist die Hockey-Stadt der Schweiz.»

Stapi Alexander Tschäppät konnte den Sieg der Mutzen nicht live miterleben, sagt aber: «Ich habe im Flugzeug von Hanoi zurück in die Schweiz mitgefiebert. Wir haben den Sieg verdient.»

Zur Abkühlung gibts für die feierwütigen Fans und Spieler im Bistro Gut gelaunt eine ­ganz besondere Überraschung: Das SCB-Meisterglace mit ­Erdbeer-, Vanille- und Schoggiaroma. «Wir haben versucht, eine Mischung in den Meisterfarben hinzukriegen. Weil schwarz mit natürlichen Aromen kaum machbar ist, haben wir es durch ein Mutzen-Braun ersetzt», erklärt Deborah Hegi.

Ganz Bern hofft nun, dass die SCB-Party nicht die letzte Meisterfete in diesem Frühling war. «Hoffentlich färbt der ­Titel auf die Young Boys ab», sagt SCB- und YB-Fan Daniel Fankhauser.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.