Aktualisiert 31.10.2011 14:16

Hadsch beginntMekka-Pilger strömen nach Saudi-Arabien

Am Freitag ist es wieder so weit: die alljährliche Hadsch beginnt. Bereits jetzt sind knapp zwei Millionen muslimische Pilger in Richtung Mekka unterwegs. Das Ganze verläuft nicht ohne Spannungen.

Zur diesjährigen traditionellen Wallfahrt nach Mekka sind in Saudi-Arabien bereits mehr als eineinhalb Millionen Pilger eingetroffen. Wie die saudiarabische Nachrichtenagentur SPA am Montag berichtete, zählten die Behörden bis zum Samstagabend rund 1 575 000 Menschen aus dem Ausland.

Der für die Wallfahrt zuständige Minister Fuad al-Farsi erwartet laut jüngsten Angaben insgesamt etwa 1,8 Millionen ausländische Gäste. Zudem rechnet er mit bis zu 800 000 Teilnehmern aus Saudi- Arabien.

Die sogenannte Hadsch beginnt am Freitag in Mekka. Tags darauf stehen die Besteigung des Bergs Arafat und das Opferfest Eid al-Adha an. Danach wird die Hadsch mit der symbolischen Steinigung des Teufels abgeschlossen. Laut Koran sollte jeder Muslim einmal im Leben nach Mekka, in die Geburtsstadt des Propheten Mohammed, pilgern.

Zur diesjährigen Pilgerfahrt genehmigte Saudi-Arabien auch rund 97 000 Iranern die Einreise. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern sind angespannt wegen eines mutmasslichen Mordkomplotts zweier Iraner gegen den saudiarabischen Botschafter in den USA, in das nach US-Angaben auch die Regierung in Teheran verwickelt sein soll. Der Iran weist die Vorwürfe zurück.

Ein für die Pilgerfahrt zuständiger Vertreter von Irans oberstem Geistlichen, Ayatollah Ali Chamenei, warb für einen ruhigen Verlauf des Grossereignisses.

Die Pilger sollten sich auf «die islamische Einheit konzentrieren» und «der Propaganda der Feinde, die Zwietracht unter den Muslimen säen wollen», trotzen, sagte er. Religion und Politik sollten nicht vermischt werden. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.