Fälschungsvorwürfe: Melania Trump löscht ihre Website
Aktualisiert

FälschungsvorwürfeMelania Trump löscht ihre Website

Zuerst die abgekupferte Rede und jetzt auch noch Fälschungsvorwürfe: Donald Trumps Frau sorgt wieder für Negativschlagzeilen.

von
chk
1 / 3
Melania Trump während ihrer Rede am republikanischen Parteitag in Cleveland. (18. Juli 2016)

Melania Trump während ihrer Rede am republikanischen Parteitag in Cleveland. (18. Juli 2016)

kein Anbieter/Chip Somodevilla/Getty Images
Nach dem Wirbel um eine abgekupferte Rede beim Parteitag verschwand nun ihre Website. Melania mit ihrem Ehemann Donald Trump. (21. Juli 2016)

Nach dem Wirbel um eine abgekupferte Rede beim Parteitag verschwand nun ihre Website. Melania mit ihrem Ehemann Donald Trump. (21. Juli 2016)

AFP/Jim Watson
Auf der Website hatte es unter anderem geheissen, sie habe ein Diplom in Design und Architektur der Universität von Ljubljana, was von Medienberichten verneint wird. (18. Juli 2016)

Auf der Website hatte es unter anderem geheissen, sie habe ein Diplom in Design und Architektur der Universität von Ljubljana, was von Medienberichten verneint wird. (18. Juli 2016)

kein Anbieter/Chip Somodevilla/Getty Images

Die Ehefrau des US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump sorgt binnen einer Woche erneut für Negativschlagzeilen. Nach dem Wirbel um eine abgekupferte Rede beim Parteitag verschwand nun ihre Website – vermutlich wegen falscher Angaben zu ihrem Lebenslauf.

«Die 2012 eingerichtete Website ist geschlossen, weil sie nicht mehr in angemessener Weise meine Angelegenheiten und professionellen Interessen widerspiegelt», schrieb das Ex-Model aus Slowenien am Donnerstag im Internetdienst Twitter.

Auf der Website hatte es unter anderem geheissen, sie habe ein Diplom in Design und Architektur der Universität von Ljubljana. Laut Medienberichten hat Melania Trump aber gar keinen Abschluss gemacht.

Wer nun die Website melaniatrump.com aufruft, wird direkt auf die Geschäftsseite ihres Mannes weitergeleitet. Dort wird Trumps dritte Ehefrau, mit der er einen Sohn hat, mit keinem Wort erwähnt.

(chk/sda)

Deine Meinung