Im Netz: Memes haben Jesus den Rang abgelaufen
Publiziert

Im NetzMemes haben Jesus den Rang abgelaufen

Memes, die lustigen Bildchen mit reingebasteltem Text, sind beliebter als der Sohn Gottes. Zumindest in den virtuellen Sphären der Google-Suche.

von
lia
1 / 13
Jetzt ist es offiziell: Die Menschen suchen im Internet mehr nach dem Begriff «Meme» als nach «Jesus».

Jetzt ist es offiziell: Die Menschen suchen im Internet mehr nach dem Begriff «Meme» als nach «Jesus».

imgflip.com
Das fand ein Twitter-Nutzer aus Norwegen heraus, als er zufällig auf diese Google-Trends-Analyse stiess.

Das fand ein Twitter-Nutzer aus Norwegen heraus, als er zufällig auf diese Google-Trends-Analyse stiess.

Google Trends
Demnach überholten Memes Jesus auf Google das erste Mal Ende Juli dieses Jahres. Zu diesem Anlass haben wir für Sie die zehn populärsten Memes der letzten Jahre herausgekramt.

Demnach überholten Memes Jesus auf Google das erste Mal Ende Juli dieses Jahres. Zu diesem Anlass haben wir für Sie die zehn populärsten Memes der letzten Jahre herausgekramt.

Google Trends

Sie erheitern uns in den sozialen Medien oder werden auch gern mal als unmissverständliche Botschaft über den allgemeinen E-Mail-Verteiler im Büro versendet: Die Rede ist von Memes. Dabei handelt es sich meist um Schnappschüsse, die so witzig oder absurd sind, dass sie im Netz mithilfe von Online-Meme-Generatoren mit mehr oder weniger witzigen Textpassagen versehen werden.

Nicht wenige davon gehen viral. Aktuell macht beispielsweise der Fall eines Australiers Schlagzeilen, der aufgrund seiner Frisur zum Meme wurde. (Dieser hat nur leider wenig Freude an seiner Berühmtheit und hat deshalb Klage gegen verschiedene Medien eingereicht.)

Jesus wird weniger gesucht

Memes sind definitiv ein populäres Phänomen unserer Zeit. Die Entdeckung von Twitter-Nutzer Kuwaddo macht im Netz trotzdem Furore: Der Norweger stiess zufällig auf eine Google-Trends-Analyse, die zeigt, dass der Begriff «Meme» inzwischen häufiger in die Google-Suchleiste eingetippt wird, als der Name Jesus. Sein Post mit der Beweis-Grafik wurde bereits über 40'000-mal geteilt.

Zu diesem Anlass zeigen wir Ihnen in der Bildstrecke die zehn populärsten Memes der letzten Jahre.

Deine Meinung