Aktualisiert

2007-2016Mensch Mats! Wie doch die Zeit vergeht

Nach neun Jahren wieder für und nicht gegen Bayern: Mats Hummels. Seine Rückkehr verkommt zum Spektakel. Der Meister fertigt Bremen 6:0 ab.

von
als

Ein Bundesliga-Heimspiel als Spieler des FC Bayern in der Allianz Arena – für Mats Hummels nichts Neues. Im Frühling 2007 hatte er bereits sein Debüt gegeben und 38 Bundesliga-Minuten für den Rekordmeister gesammelt. Ein halbes Jahr später machte sich der Bayern-Junior mangels Perspektiven auf nach Dortmund, wo er in den vergangenen achteinhalb Jahren zum Nationalspieler reifte.

Neun Jahre, drei Monate und eine Woche nach seinem Debüt kommen 90 weitere Bundesliga-Minuten für seinen Jugendclub dazu. Am Freitagabend gab der Innenverteidiger sein Comeback im Trikot des Rekordmeisters. Ein fulminantes. Wie schon im Frühling 2007 (ein 5:2 gegen Mainz), verkam auch seine zweite Premiere zur Offensiv-Show. Der Meister watschte Werder Bremen zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison 6:0 ab. Robert Lewandowski traf dreimal.

Torverhältnis: 51:6 (!)

Mit 4:1, 6:1, 5:2, 6:0, 5:0 hatte Bayern München in den Bundesliga-Heimspielen der letzten Jahre Werder Bremen demontiert. Am Freitag gelang gegen diesen Gegner der zwölfte Sieg in Folge. Dabei erspielte sich der Bundesliga-Dominator ein Torverhältnis von 51:6 und dominierte die Partie nach Belieben. Für Bremen ist es der zweite Tiefschlag einer noch blutjungen Saison: Letzte Woche scheiterte das Team von Viktor Skripnik im Cup am Drittligisten Lotte.

Bayern München - Werder Bremen 6:0 (2:0)

75'000 Zuschauer.

Tore: 9. Alonso 1:0. 13. Lewandowski 2:0. 46. Lewandowski 3:0. 66. Lahm 4:0. 73. Ribéry 5:0. 77. Lewandowski (Foulpenalty) 6:0.

Bemerkungen: Bremen ohne Ulisses Garcia (nicht im Aufgebot). (als/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.