Aktualisiert

Mensen locken Junge mit gesundem Essen

SV Schweiz, der grösste Kantinen-Verköstiger des Landes, setzt auf gesunde Ernährung. Weniger Fett heissts jetzt für je ein Menü pro Tag.

«Das Ziel ist es, die Jungen aus den Schnellrestaurants in unsere Mensen zu locken», sagt Silvia Schnidrig, Sprecherin von SV Schweiz. «Wir haben Anfang 2005 für die Erwachsenen das Konzept Fit@work erfolgreich eingeführt und hoffen jetzt, dass die ausgewogene und gesunde Nahrung auch bei den Jungen zieht.»

Mit dem Fit@school-Angebot ersetzt der SV ab sofort an 38 Mensen jeweils ein Menü mit einem Essen, das samt Getränk rund 800 kcal, 45 bis 55 Prozent Kohlenhydrate, 25 bis 35 Prozent Fett, 10 bis 30 Prozent Eiweiss und mindestens 7 Gramm Nahrungsfasern enthält. Das Gericht wird zum gleichen Preis angeboten wie die herkömmlichen Menüs.

In der Schweiz ist jedes fünfte Kind zu dick, jeder dritte Jugendliche ist übergewichtig, zitiert SV die Nutri-Trend-Studie 2000. «Es ist höchste Zeit für gesunden und ausgewogenen Fast Food», sagt Schnidrig.

(mhb)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.