Finger weg!: Menthol-Zigis sind noch schlimmer als gedacht
Publiziert

Finger weg!Menthol-Zigis sind noch schlimmer als gedacht

Aroma-Zigaretten erleichtern nicht nur den Einstieg ins Rauchen. Sie bewirken auch, dass Raucher tiefer inhalieren und die giftigen Dämpfe weiter in die Lunge gelangen.

von
fee
1 / 5
Punkto Menthol-Zigaretten hat es sich in der EU bald ausgequalmt.

Punkto Menthol-Zigaretten hat es sich in der EU bald ausgequalmt.

PD
Ein Grund: Das Mentholaroma verfälscht den charakteristischen Tabakgeschmack und erleichtert so den Einstieg ins Rauchen.

Ein Grund: Das Mentholaroma verfälscht den charakteristischen Tabakgeschmack und erleichtert so den Einstieg ins Rauchen.

Keystone/Martin Ruetschi
Weiter sensibilisiert es jene Rezeptoren, die normalerweise die durch das Nikotin hervorgerufenen Irritationen registrieren, wie US-Forscher herausgefunden haben.

Weiter sensibilisiert es jene Rezeptoren, die normalerweise die durch das Nikotin hervorgerufenen Irritationen registrieren, wie US-Forscher herausgefunden haben.

Keystone/Gaetan Bally

Menthol-Zigaretten sind in der EU ab 2020 verboten. Auch die US-amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde FDA denkt über ein Verbot der Glimmstängel mit Geschmack nach. Denn sie gelten als Wegbereiter einer Rauchkarriere.

Gefährlich sind die aromatisierten Zigaretten jedoch nicht nur wegen ihres verführerischen Aromas, berichten Forscher um Kenneth Kellar vom Georgetown University Medical Center in Washington an einer Jahrestagung der Society for Neuroscience. «Jeder weiss, dass Mentholbonbons ein Kratzen im Hals lindern können. Wir wollten wissen, ob etwas Ähnliches passiert, wenn der Reizauslöser Nikotin ist», zitiert die Hochschule Kellar.

Offene Fragen

Dem scheint so zu sein. Denn in Kombination mit Nikotin desensibilisiert das Menthol Rezeptoren der Atemwege – und zwar so stark, dass Raucher tiefer inhalieren können – und auf diese Weise nicht nur Nikotin, sondern auch andere giftige Stoffe viel weiter in die Lunge hinein befördern.

Ob Menthol-Zigaretten damit noch ungesunder sind als nicht aromatisierte Glimmstängel, ist noch nicht belegt. Doch stimmt die Vermutung, könnte dies eine mögliche Erklärung dafür sein, dass afroamerikanische Raucher häufiger an Lungenkrebs erkranken als andere. Denn in den USA ist der Konsum von Menthol-Zigaretten unter Afroamerikanern verglichen mit anderen Bevölkerungsgruppen besonders hoch.

Deine Meinung