kreativität im gastro-lockdown: Menüs aus dem Restaurant gibts jetzt auch in der Dose
Publiziert

kreativität im gastro-lockdownMenüs aus dem Restaurant gibts jetzt auch in der Dose

Seeländer Restaurants haben sich zusammengeschlossen, um ihren Kunden während des Lockdowns ein neues Angebot präsentieren zu können. Sie bieten ihre Spezialitäten nun auch in der Dose zum Mitnehmen an.

1 / 4
Die Boîtes sind mit Spezialitäten von lokalen Restaurants gefüllt. 

Die Boîtes sind mit Spezialitäten von lokalen Restaurants gefüllt.

zvg
Sie können in den Restaurants selbst, aber auch in lokalen Läden oder im Internet gekauft werden. 

Sie können in den Restaurants selbst, aber auch in lokalen Läden oder im Internet gekauft werden.

zvg
Mittlerweile machen gut 20 Seeländer Restaurants bei der Aktion mit. 

Mittlerweile machen gut 20 Seeländer Restaurants bei der Aktion mit.

zvg

Darum gehts

  • Da viele Restaurants unter dem Gastro-Lockdown leiden, hat die Brasserie La Marmotte aus Biel das Projekt «La Boîte» ins Leben gerufen.

  • Restaurants kochen Menüs und lassen diese in Dosen abpacken.

  • So kann man für ein leckeres Menü sein Lieblingsrestaurant unterstützen.

Die aktuelle Situation bringt viele Restaurants an ihre Grenzen. «Gerade jetzt müssen wir kreativ und flexibel sein und dürfen den Kopf nicht hängen lassen», sagt Yves Klingler vom Atelier Verdan in Biel. So entstand die Idee, das Projekt «La Boîte» ins Leben zu rufen. «Unser Ziel besteht darin, Dosen mit Gerichten aus lokalen Gastro-Betrieben auf den Markt zu bringen», so Klingler. Mit dem Ertrag könnten die Kunden ihre Lieblingsrestaurants unterstützen und gleichzeitig eine leckere Mahlzeit bekommen, auf die sie derzeit verzichten müssen.

«Es geht nicht darum, sich mit dem Projekt eine goldene Nase zu verdienen. Im Vordergrund steht, eine Win-Win-Situation zu schaffen, die den Kunden und den Restaurants dient», sagt Klingler. Mittlerweile machen bereits 20 Seeländer Gastronomiebetriebe bei der Aktion mit und kochen Menüs, die danach im Atelier Verdan in Biel in Dosen abgepackt werden. Verkauft werden die «Boîtes» dann via Internet, Social Media, in den Restaurants selbst, aber auch in kleineren lokalen Läden in der Region. «Die Dosen werden von uns professionell verschlossen und pasteurisiert», so Klingler. Die Büchsen könnten somit nicht für drei Jahre gebunkert werden und müssten relativ rasch konsumiert werden. «Wir sind aber im Kontakt mit einem Chemiebüro, um die Waren länger haltbar zu machen.»

Solidarität für die Branche

«Der Take-Away-Verkauf ist für Restaurants oft nicht rentabel», sagt Klingler. Durch den eingeschränkten Betrieb sei aber meist genügend Zeit vorhanden, um den Doseninhalt zu produzieren. Mittlerweile gibt es zahlreiche Gerichte in den Boîtes zu kaufen. Beispielsweise Gerstensuppe, Lamm-Curry oder Treberwurst mit Kartoffeln. Für Klingler ist klar, dass das Projekt die finanziellen Probleme der Gastronomiebetriebe nicht lösen wird. Dennoch findet er das Projekt wichtig: «Wir sind überzeugt, dass wir damit einen positiven Akzent setzen können. Die Zusammenarbeit der lokalen Restaurants steht im Vordergrund, gemeinsam wollen wir Solidarität für unsere Branche ausstrahlen.»

Diese Restaurants nehmen an der Aktion teil:

  • Dock4

  • Restaurant Joran

  • Bielersee Gastro

  • Restaurant St. Gervais

  • LaBrass

  • Fermentable

  • Restaurant des Gorges

  • Gärbi Breihaus

  • Tina’s Soulfood

  • Wildwurst

  • Villa Lindenegg

  • TrueBrodo

  • Bielstube Café

  • Casa Miracoli

  • Latitude Gourmande

(rc)

Deine Meinung

8 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Hobbykoch

10.02.2021, 08:20

lernt doch endlich mal selber zu kochen.

Herr roin

10.02.2021, 08:19

nicht nur immer jammern. jeder hat sein leben selber im griff, wir haben auch umgestellt wir bringen die normalen menues zu unseren kunden nach hause, und dan habe ich mir in der industrie einen nebenjob gesucht, bis das zeugs vorbei ist, uns geht es besser als vorher. mal den finger aus dem po nemen, und aufhören zu jammern, das leben ist kein ponihof

Geniesser 72

10.02.2021, 08:04

Finde ich auch eine super Idee. Auch wenn die Situation sehr besch... eiden ist, solche Ideen hätte es nicht viele gegeben, in normalen Zeiten. Cool