Aktualisiert 04.10.2019 09:44

25'000 Fr Schaden

Mercedes prallt rückwärts in Baum

Am Donnerstagabend ereignete sich in der Stadt Luzern ein Autounfall. Ein 22-jähriger Fahrer kam ins Schleudern: Ein Baum stoppte den Mercedes.

von
jab
1 / 3
Am Donnerstagabend um 22.40 Uhr kam ein 22-jähriger Fahrer mit seinem Auto ins Schleudern und prallte rückwärts in einen Baum, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Am Donnerstagabend um 22.40 Uhr kam ein 22-jähriger Fahrer mit seinem Auto ins Schleudern und prallte rückwärts in einen Baum, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Luzerner Polizei
Der Lenker fuhr auf der Horwerstrasse Richtung Horw, als er kurz nach dem Kreisel Zihlmatt etwas zu weit nach rechts kam. (Symbolbild)

Der Lenker fuhr auf der Horwerstrasse Richtung Horw, als er kurz nach dem Kreisel Zihlmatt etwas zu weit nach rechts kam. (Symbolbild)

Google Maps
Er versuchte nach links auszukorrigieren, geriet dadurch aber ins Schleudern. Der Mercedes drehte sich im Gegenuhrzeigersinn, überquerte die Strasse, durchbrach rückwärts eine Hecke und prallte schliesslich in einen Ahornbaum. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 25'000 Franken. (Symbolbild)

Er versuchte nach links auszukorrigieren, geriet dadurch aber ins Schleudern. Der Mercedes drehte sich im Gegenuhrzeigersinn, überquerte die Strasse, durchbrach rückwärts eine Hecke und prallte schliesslich in einen Ahornbaum. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 25'000 Franken. (Symbolbild)

Google Maps

Der 22-Jährige war um 22.40 Uhr am Donnerstag auf der Horwerstrasse in Richtung Horw unterwegs, als er nach dem Kreisel Zihlmatt nach eigenen Angaben etwas zu weit nach rechts gelangte.

Der Fahrer wollte daraufhin nach links korrigieren, wodurch er auf die Gegenfahrbahn geriet. Sein Mercedes begann sich im Gegenuhrzeigersinn zu drehen und schleuderte rückwärts über die Strasse hinaus.

Dabei fuhr das Auto durch eine Hecke und krachte mit dem Heck in einen Ahornbaum. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, teilte die Luzerner Polizei am Freitag mit. Der Sachschaden beträgt rund 25'000 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.