Merkel und Mubarak drängen auf Frieden

Aktualisiert

Merkel und Mubarak drängen auf Frieden

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der ägyptische Präsident Husni Mubarak haben zu verstärkten Bemühungen der internationalen Gemeinschaft zur Lösung des Nahost- Konflikts aufgerufen. Merkel ruft nach einem Gesamt-Friedensplan.

«Alle Kräfte müssen gebündelt werden, um das Problem zu lösen», sagte Mubarak am Samstag nach seinem Gespräch mit Merkel in Kairo. Die Nahost-Krise könne von keinem Land alleine gelöst werden. Nötig sei eine «amerikanisch-arabisch-europäische Kooperation».

Merkel betonte, dass nun eine «kohärente Strategie aller Akteure» wichtig sei. Alle Beteiligten müssten auf das gleiche Ziel hinarbeiten. Merkel forderte in dem Zusammenhang einen «Gesamtplan für die Region».

Ägypten war die erste Station der viertägigen Nahost-Reise Merkels. Am Sonntag wollte sie weiter nach Saudi-Arabien reisen. Weitere Ziele sind die Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait. (sda)

Deine Meinung