Merlischachen: Die Steine des Anstosses

Aktualisiert

Merlischachen: Die Steine des Anstosses

Mit Granitblöcken wurde dem bequemen, aber unerlaubten Parkieren beim Merlischacher Dorfladen ein Ende gesetzt.

Der Bezirksrat Küssnacht hatte so entschieden. Doch das passte nicht allen: Ein tatkräftiges Vorstandsmitglied von Merlischachen Tourismus liess die Steine wieder abtransportieren – ohne Wissen der übrigen Vorstandsmitglieder.

Das nahm der Bezirk Küssnacht nicht hin und liess die Steine wieder vor dem Schulhaus platzieren. «Nun hat die Steine-Schieberei ein Ende», sagt Baupräsident Emil Looser lachend. «Zwar ist es auch für uns keine befriedigende Lösung, doch es ist ja nur ein Provisorium.»

Im Frühjahr werden die Rabatten zur Strasse hin vergrössert und die Blöcke wieder entfernt. Die Zukunft der Steine ist noch ungewiss. Doch es scheint, als würden sie Merlischachen erhalten bleiben.

Deine Meinung