Aktualisiert 25.12.2006 20:38

Merz wandert für Walser

Bundesrat Hans-Rudolf Merz hat am Weihnachtstag in Herisau am Gedenkanlass zum 50. Todestag von Robert Walser teilgenommen.

Todestag von Robert Walser teilgenommen. Er begab sich mit weiteren Gästen aus dem In- und Ausland auf die Spuren des letzten Spaziergangs des Schriftstellers, der am 25. Dezember 1956 in Herisau tot im Schnee gefunden worden war. Bundesrat Merz war Walser früher selber ab und zu in Herisau begegnet, wie er in der «Tagesschau» von Schweizer Fernsehen berichtete. Walser sei immer den Blick ins Unendliche gerichtet dahergekommen. Es sei ihm klar gewesen, dass Walser eine ganz besonderer Mensch gewesen sei, ein Mann, der mit sich selber beschäftigt sei, sagte Merz der «Tagesschau». Der 1878 in Biel geborene Schriftsteller Walser hatte die letzten 23 Jahre in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Herisau verbracht und hat auch sein Grab im Hauptort von Appenzell-Ausserrhoden. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.