Aktualisiert 06.09.2007 20:18

Messehallen deutlich teurer als vorgesehen

Der Wettbewerbssieger für den Neubau der Messehallen auf der Luzerner Allmend steht fest: Das Projekt Lumess eines Zürcher Architektur-Teams konnte sich gegen sechs Mitbewerber durchsetzen.

Die beiden neuen Hallen sollen für rund 50 Millionen Franken realisiert werden – das ist massiv mehr als die budgetierten 30 Millionen. Stadtarchitekt Jean-Pierre Deville gibt zu, dass diese Summe «zu optimistisch» berechnet war. «Alle eingereichten Projekte rechneten mit Kosten um die 50 Millionen Franken», so Deville.

Die Finanzierung sollen die Stadt, der Kanton und Private übernehmen. Im Dezember unterbreitet der Stadtrat dem Parlament eine entsprechende Vorlage. Die Volksabstimmung dazu findet im Februar 2008 statt. Alle Wettbewerbsprojekte können ab heute bis Sonntag in der Halle 3 auf der Allmend besichtigt werden.

(sen)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.