Messerstecher im Linsenbühl
Aktualisiert

Messerstecher im Linsenbühl

Was geschah am Samstagnachmittag im Linsenbühlquartier? Sicher ist nur, dass zwei 17-jährige Schweizer einen heftigen Streit mit Unbekannten hatten.

Die beiden Jugendlichen erlitten dabei schwerste Schnittverletzungen. Sie mussten ins Spital eingeliefert und notfallmässig operiert werden. Einer der beiden befand sich zwischenzeitlich sogar in Lebensgefahr, wie der Sprecher der St. Galler Kantonspolizei, Fabrizio Ruscelli, auf Anfrage mitteilte.

Was für eine Waffe im Spiel war, ist bisher noch unklar. Über die Hintergründe des Streits gibt sich die Polizei bedeckt: «Zum Tathergang und zur Täterschaft gibt es noch keine gesicherten Hinweise», so Ruscelli. Die Täter waren gestern abend noch flüchtig.

Deine Meinung