Messerstecher unterwegs
Aktualisiert

Messerstecher unterwegs

Zwei Messerstechereien im luzernischen Buttisholz und im neuenburgischen Travers haben je einen Verletzten gefordert. Im Neuenburger Fall konnte die Polizei den mutmasslichen Täter festnehmen.

Am frühen Freitagmorgen kurz nach 02.30 Uhr kam es in Buttisholz zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, wie die Luzerner Kantonspolizei mitteilte. Dabei wurde ein Mann mit eine Messer schwer verletzt. Der Täter war vorerst flüchtig. Die Polizei fahndete nach einem 36-jährigen Mann aus der Dominikanischen Republik.

Im neuenburgischen Travers kam es am Donnerstagabend kurz nach 21.00 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern des Ortes, nachdem sie den Zug verlassen hatten. Einer der beiden habe plötzlich ein Messer gezogen und seinem Kontrahenten in die Brust gestochen. Das Opfer ist inzwischen ausser Lebensgefahr. Der Täter flüchtete zunächst. Er konnte aber nach einem Fahndungsaufruf erwischt werden, als er aus einem Mehrfamilienhaus flüchten wollte, in dem er sich zuvor versteckt hatte. Zur Klärung des Motivs und des Tathergangs wurde eine Untersuchung eingeleitet. (dapd)

Deine Meinung