Aktualisiert 24.06.2004 08:10

Messerstecherei im Zug: 16jähriges Opfer gestorben

Der 16-jährige junge Mann, der am 18. Juni auf einer Zugfahrt im aargauischen Frick Opfer einer Messerstecherei wurde, ist tot.

Der 16-Jährige erlag am Mittwoch im Kantonsspital Aarau seinen Verletzungen.

Der mutmassliche Täter befinde sich weiterhin in Untersuchungshaft, teilte die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mit. Es handelt sich um einen ebenfalls 16jährigen im Kanton Zürich wohnhaften Burschen.

Der Messerstecherei im Zug war ein Streit unter den Jugendlichen vorausgegangen. Mitreisende konnten zwar vorerst die Streithähne trennen. Als das spätere Opfer aber kurz nach Mitternacht in Frick den Zug verlassen wollte, wurde es von seinem Widersacher angegriffen und mit Messerstichen am Rücken schwer verletzt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.