16.09.2020 14:57

Erneut in den SchlagzeilenMessi beleidigt Gegenspieler im Test – freuen kann er sich dennoch

Der argentinische Superstar hat sich bei seinem Comeback auf dem Feld im Ton vergriffen. Allerdings dürfte das den Spieler von Barcelona nicht gross stören, jetzt wo er Milliardär ist.

von
Erik Hasselberg

Kein Kind von Unschuld: Dass Messi auch zulangen kann, bewies er im Juni, als er Sevilla-Spieler Diego Carlos umstiess.

Video: Bein Sports

Darum gehts

  • Lionel Messi kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus.
  • Nach dem Drama um seinen möglichen Abgang von Barcelona hat der Argentinier nun bei einem Testspiel einen Gegner beleidigt.
  • Allerdings darf sich Messi dennoch freuen. Schliesslich ist er jetzt Milliardär.

Am Samstag hatten die Katalanen ihr erstes Vorbereitungsspiel der Saison gegen Drittligist Gimnastic de Tarragona mit 3:1 für sich entschieden. Messi war nach dem gescheiterten Barca-Abschied in den ersten 45 Minuten auf dem Feld gestanden. Und hatte Gegenspieler Javier Ribelles übelst beleidigt.

«Was machst du, du Idiot? Kannst du aufhören, mich weiter zu treten? Ars******», hatte der sechsfache Weltfussballer seinem 28-jährigen Gegenüber an den Kopf geworfen. Das hatte Ribelles selbst bei «El Chiringuito TV» öffentlich gemacht. Die Antwort des 28-Jährigen? «Wenn du der Beste bist, muss ich dich treten. Ich kann nicht zulassen, dass du dich umdrehst, dann wirst du mich schlagen.»

Als Milliardär lebt es sich einfacher

Geschlagen hat Messi Ribelles definitiv beim Verdienst. Denn so darf sich der Argentinier seit neustem Milliardär nennen. Damit ist sein Vermögen noch grösser als jenes von Cristiano Ronaldo, der als erster Fussballer die magische Marke knackte. Doch im Gegensatz zu seinem Widersacher stammt der Hauptteil des Vermögens des Portugiesen auch Sponsorenverträgen, wohingegen Messi das höchste Gehalt im Fussballzirkus bezieht.

(heute.at)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Vespasian

17.09.2020, 00:29

Ich "vermisse" die Wespen. Wo sind sie alle plötzlich hin?

Kicker

16.09.2020, 15:34

Das ist der Standart Satz in jedem Fussballspiel.