Aktualisiert

MexikoMeterhohe Wellen töten Touristen

An den Stränden der mexikanischen Pazifikküste sind am Wochenende fünf Touristen ums Leben gekommen.

Die Touristen seien in meterhohen Wellen ertrunken, berichteten die mexikanischen Medien am Montag.

Derzeit rollen mehr als drei Meter hohe Wellen vor allem im Bundesstaat Guerrero auf die Strände. Nach Angaben von Experten werden sie von einer äquatorialen Gegenströmung ausgelöst.

Vorsichtshalber seien einige Strände geschlossen und weitere Sicherheitsmassnahmen ergriffen worden, hiess es. Die Massnahmen sollen bis zum kommenden Wochenende in Kraft bleiben.

(sda)

Deine Meinung