Aktualisiert 08.10.2018 06:53

Das denken Passanten

«#MeToo ist für mich eher ein Hype»

Ein Jahr nach der Lancierung von #MeToo sind die Meinungen in der Schweiz gespalten. War der Hashtag dringend nötig – oder wird er missbraucht?

von
20M

Das denken Passanten aus der ganzen Schweiz zu #metoo und den Folgen der Bewegung. (Video: 20 Minuten)

Der Hashtag #MeToo feiert seinen Jahrestag. Im Oktober 2017 hatte ihn die Schauspielerin Alyssa Milano erstmals genutzt, nachdem Missbrauchsvorwürfe gegen den US-Produzenten Harvey Weinstein öffentlich wurden. In der Folge teilten hunderte Frauen auf der ganzen Welt ihre Geschichten zu sexuellem Missbrauch.

Wir haben Passanten in der ganzen Schweiz gefragt: Was hat #MeToo bewirkt – und wie hat sich die Bewegung auf ihr Leben ausgewirkt? Die Antworten dazu sehen Sie im Video.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.