SBB kürzt Lohn: Meyers Nachfolger wird 20 Prozent weniger verdienen
Aktualisiert

SBB kürzt LohnMeyers Nachfolger wird 20 Prozent weniger verdienen

Schon vor der Medienkonfernz ist klar: Vincent Ducrot wird neuer SBB-Chef. Er wird jedoch einen tieferen Lohn erhalten als sein Vorgänger.

von
woz

Meyer liess an der Halbjahresmedienkonferenz die Bombe platzen.

Vincent Ducrot wird weniger verdienen als Andreas Meyer. Die SBB hat das Gehalt für den CEO gekürzt. Dies hat SBB-Verwaltungsratspräsidentin Monika Ribar in einem Interview mit der Zeitung «Le Temps» Mitte September erklärt.

Das fixe und variable Gehalt werde 800'000 Franken betragen, ohne die Pensionskasse, was insgesamt maximal eine Million Franken bedeute, erklärte die 59-jährige Ökonomin damals. Dies «vereinfacht zwar nicht die Suche nach dem seltenen Edelstein», aber es sei nicht unmöglich, jemanden zu finden, erklärte Ribar damals mit Verweis etwa auf die Post.

Der Nachfolger oder die Nachfolgerin des derzeitigen SBB-Chefs muss zudem mehrere Landessprachen fliessend beherrschen, sagte die gebürtige St. Gallerin Ribar weiter. «Der Verantwortliche der SBB muss Französisch und Deutsch, wenn möglich auch Italienisch sprechen».

Nun wurde dieser «seltene Edelstein» gefunden. Die SBB hat für 13 Uhr eine Medienkonferenz angekündigt. Der Name des neuen Chefs sickerte jedoch schon vorher durch. 20 Minuten berichtet live von der Medienkonferenz.

(woz/sda)

Deine Meinung