Aktualisiert

Schamlippen-Korrektur«Mich ekelt dieser OP-Wahn an»

Das Schönheitsoperationen-Rating hat in der 20-Minuten-Community grosse Wellen geworfen. Die Meinungen dazu driften weit auseinander. Die Mehrheit steht auf natürliche Frauen.

von
Adrian Jäggi

Die Schamlippen-Korrektur ist bei den Frauen die drittbegehrteste OP. Als Grund vermuten Experten den Trend zur Intimrasur und die breite Verfügbarkeit von Pornos im Internet. Das hat ein 20-Minuten-Rating an den Tag gebracht. Dass übers «Untenrum-Schnippeln» die Meinungen weit auseinandergehen, zeigen die über 250 Leser-Kommentare, die zum Thema eingegangen sind. An der Diskussion teilgenommen haben auffallend viele Männer.

Einige Userinnen erzählen, welche persönlichen Gründe sie dazu bewogen haben, sich unters Messer zu legen. «Ich litt extrem unter meinen kleinen Brüsten und habe dann mit Schönheitschirurgie ein wenig nachgeholfen. Jetzt habe ich C – sieht aber total normal aus. Mehr würde ich jedoch nicht mehr machen lassen, da es doch mit enormen Schmerzen verbunden ist», schreibt Alinemeyer (22).

Argumente dafür

In die Diskussion hat sich auch Userin Frau eingeschaltet – die sich eine Vagina-Korrektur hat machen lassen: «An alle Frauen, die Probleme mit wunden Labien nach dem Fahrradfahren, beim Reiten oder sonstige Probleme haben: Dieser Eingriff ist nicht ohne Risiko. Wie nach allen OPs schmerzt es nachher zwei Wochen. Ich habe diesen Eingriff machen lassen und bin sehr froh darüber. Niemand sollte urteilen, ohne selbst betroffen zu sein.»

Natürlich diskutierten auch viele ohne persönliche Erfahrung mit. «Ich bin für Natur pur – wenn es rein um Ästhetik geht. Aber wenn jemand körperliche oder seelische Beschwerden hat – dann finde ich es okay, sich einer OP zu unterziehen. Lieber einmal OP als lebenslang Psychiater», argumentiert Pivi 2.

...und Argumente dagegen

Für diese Haltung kein Verständnis zeigt Angel Heart. «Mich ekelt dieser OP-Wahn an. Niemals würde ich so etwas an mir machen lassen! Wer mich nicht so mag wie ich bin, der kann mir gestohlen bleiben. Ich bin kein Model, bin aber trotzdem zufrieden und glücklich mit meiner Optik und finde es traurig, wie Frauen ihren Körper wegen irgendwelcher Schönheitsideale zerstören.»

Sie erhält Unterstützung von User Mann: «Liebe Frauenwelt, lasst doch diesen Blödsinn. Es ist so was von egal, ob kleine oder grosse Brüste. Die kleinen Fältchen machen dich interessant. Keiner will diese schrecklich aufgepumpten Botox-Lippen, diese künstlichen, riesigen Hintern. Mann liebt euch, weil ihr unser Herz erobert habt und nicht, weil ihr Tunining an euch versucht.» Etwas salopper schreibt der Geniesser: «Wieso denn da unten die Lippen verkürzen? Ist doch super so grosse lange Lippen. Ich liebe das.»

Niemals 4500 Franken für eine Schamlippen-Korrektur ausgeben würde Janine. «Viel lieber mache ich auf einer schönen warmen Insel drei Wochen Ferien.»

Deine Meinung