Michael Johnsons Rat an Marion Jones: Rücktritt
Aktualisiert

Michael Johnsons Rat an Marion Jones: Rücktritt

Michael Johnson hat der unter Dopingverdacht stehenden amerikanischen Landsfrau Marion Jones den Rücktritt empfohlen. «Jones sollte allen zuliebe ihre Karriere beenden», sagte der fünffache Olympiasieger und neunfache Weltmeister.

«Ich glaube nicht, dass Marion ihr Image wiederherstellen und ihre Leistungen wieder abrufen kann, die sie zu einer der herausragenden Leichtathletinnen gemacht haben», so Johnson, der die Weltrekorde über 200 und 400 m hält.

Die 30-jährige Jones, dreifache Olympiasiegerin von Sydney 2000, war an den amerikanischen Meisterschaften in Indianapolis im Juni positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden. Die B-Probe ergab jedoch ein negatives Ergebnis, womit sie einer Sperre entging.

Jones ist zudem in den Skandal um das kalifornische Balco-Labor verwickelt. Nach Aussagen des Labor-Chefs Victor Conte habe sie von ihm Dopingmittel bezogen. Bewiesen wurde diese Behauptung bisher nicht.

(si)

Deine Meinung