Aktualisiert

Michael Jordan liess sich scheiden

Der 2003 zurückgetretene Basketball-Superstar Michael Jordan (43) und seine Frau Juanita (47) haben sich nach 17 Jahre Ehe scheiden lassen. Als Begründung nannten beide unüberbrückbare Differenzen.

Das Paar beschrieb die Entscheidung als einvernehmlich und freundschaftlich. In einem Schriftsatz an das Gericht in Lake County im US-Bundesstaat Illinois machten die beiden allerdings «unüberbrückbare Gegensätze» für die Trennung verantwortlich.

Gleichwohl wollen sie gemeinsam das Sorgerecht für ihre drei Kinder Jeffrey, Marcus und Jasmine (18, 16 und 14) übernehmen. Das prominente Paar - er 43, sie 47 - lebt seit Februar getrennt.

Anfang 2002 hatte Juanita Jordan schon einmal die Scheidung eingereicht, den Antrag aber einen Monat später zurückgezogen. Damals kündigten die beiden an, sie wollten einen Versöhnungsversuch machen.

In der jetzigen Scheidungsvereinbarung sind dem Bericht zufolge auch die Vermögens- und Sorgerechtsfragen geklärt. Einzelheiten wurden nicht bekannt. Das Gericht verzichtete darauf, den Jordans die sonst übliche Teilnahme an einem Erziehungskurs zu verordnen. Auch die zweijährige Trennungsphase wurde ihnen erlassen.

Der mehrmals zum «Sportler des Jahrhunderts» gekürte Michael Jordan galt lange Zeit als populärster Athlet weltweit. In den 90er Jahren sorgte der Ausnahmespieler für einen Boom des Basketballspiels.

Fünf Mal wurde er zum besten Spieler der US-Profiliga NBA gekürt und gewann mit den Chicago Bulls sechs NBA-Meisterschaften. Bei den Olympischen Spielen holte er zwei Mal Gold. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.