Aktualisiert 19.05.2007 14:14

Michael Moore in Cannes gefeiert

Michael Moore ist beim Filmfestival in Cannes für seine provokante Dokumentation «Sicko» von den Kritikern begeistert gefeiert worden.

Der Regisseur und Oscar-Preisträger nimmt darin das US-amerikanische Gesundheitssystem aufs Korn, so wie er mit «Bowling for Columbine» die Waffenliebe der US-Bürger und mit «Fahrenheit 9/11» den Umgang der Regierung Bush mit den Ereignissen vom 11. September 2001 kritisiert hat. «Ich weiss, dass mich zurück in den Vereinigten Staaten der Sturm erwartet», sagte Moore nach der Premiere am Samstag.

Das Finanzministerium in Washington prüft, ob er während der Dreharbeiten zu «Sicko» gegen das US-Embargo gegen Kuba verstossen hat. Moore flog im Februar mit zehn Arbeitern, die nach Rettungseinsätzen im Anschluss an den Terrorangriff auf das World Trade Center 2001 erkrankt waren, zur Behandlung nach Kuba.

Während einige die Ermittlungen als kostenlose Publicity für «Sicko» werten, zeigte sich Moore betroffen: «Ich bin derjenige, gegen den persönlich ermittelt wird, und ich bin derjenige, der persönlich haftbar ist bei möglichen Geld- oder Haftstrafen, daher nehme ich das nicht so leicht.»

Mit «Fahrenheit 9/11» hatte Moore 2004 in Cannes die Goldene Palme gewonnen. «Sicko» läuft ausserhalb des Wettbewerbs. Er habe nicht wie ein «typischer Amerikaner» wirken wollen, der scharf auf eine weitere Auszeichnung sei, witzelte Moore.

Die Gesundheits-Doku solle ein ruhigerer Film als seine beiden Vorgänger sein, erklärte der Regisseur. «Ich habe entschieden, diesmal einen anderen Film zu machen», sagte Moore. «Ich wollte einen anderen Tonfall, und ich wollte die Dinge auf eine andere Art sagen.» Die Dokumentation sei «ein Aufruf zum Handeln» und ein Plädoyer für eine bessere Gesellschaft: «Warum sollten wir zulassen, dass fast 50 Millionen Amerikaner überhaupt keine Gesundheitsversorgung haben... Das ist nicht Amerika. Das ist nicht das Amerika, das ich will.»

In den USA startet der Film am 29. Juni. Dem Vernehmen nach liess Moore eine Kopie ausserhalb der USA an einen sicheren Ort bringen, um zu verhindern, dass die US-Regierung Zugriff darauf bekommt.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.