Werbevertrag: Michelle Hunziker soll Image von UPC aufmöbeln
Publiziert

WerbevertragMichelle Hunziker soll Image von UPC aufmöbeln

Die Schweizer Moderatorin wird Markenbotschafterin des Telekomanbieters. Bald ist sie in einer Werbekampagne zu sehen.

von
sas
1 / 14
Michelle Hunziker ist neue Markenbotschafterin der Firma UPC. Auf dem Bild sehen wir sie in den Sommerferien, die sie mit Gatte Tomaso Trussardi und ihren beiden jüngsten Kindern Sole und Celeste an ihrem Lieblingsferienort Forte dei Marmi verbrachte.

Michelle Hunziker ist neue Markenbotschafterin der Firma UPC. Auf dem Bild sehen wir sie in den Sommerferien, die sie mit Gatte Tomaso Trussardi und ihren beiden jüngsten Kindern Sole und Celeste an ihrem Lieblingsferienort Forte dei Marmi verbrachte.

Dukas
Wenn die 39-jährige Hunziker - in beneidenswerter Form, wie eh und je - dort den Strand entlang schritt, wusste sie ganz genau, dass die Objektive der Paparazzikameras auf sie gerichtet waren.

Wenn die 39-jährige Hunziker - in beneidenswerter Form, wie eh und je - dort den Strand entlang schritt, wusste sie ganz genau, dass die Objektive der Paparazzikameras auf sie gerichtet waren.

Dukas
Und so begann Michelles kleine Bikinishow: So anmutig kann nur sie ins Meer steigen.

Und so begann Michelles kleine Bikinishow: So anmutig kann nur sie ins Meer steigen.

Dukas

Seit Ende Mai heisst die UPC Cablecom nur noch UPC. Der ehemalige Name Cablecom wurde definitiv aus dem Schriftzug verbannt. Nun teilt das Unternehmen mit, dass es eine neue Markenbotschafterin unter Vertrag genommen hat: Michelle Hunziker. UPC schreibt in der Mitteilung, es passiere nicht oft, dass die TV-Moderatorin in Werbekampagnen zu sehen sei: «Ich bin sehr selektiv und mache wenig Werbung, weil man in der Öffentlichkeit glaubwürdig bleiben muss», wird die 39-Jährige in der Mitteilung zitiert. Die bisherigen Gesichter von UPC sind die Schauspieler Carlos Leal und Stéphanie Berger.

Auf die Frage, weshalb sich Hunziker dafür entschieden habe, für UPC zu werben, sagt die «Deutschland sucht den Superstar»-Moderatorin: «Man muss als Markenbotschafterin zum Unternehmen und zu den Produkten passen.» Internet, TV und Mobiltelefonie spielten für sie und ihre Familie eine wichtige Rolle. Sie schaue fast täglich TV, während sie gleichzeitig im Internet surfe. Zudem nutzt Hunziker regelmässig soziale Medien, um Fotos mit ihren Fans zu teilen.

Kundendienstprobleme haben Marke beschädigt

Hunziker hat mit UPC bereits ein erstes Kurz-Video gedreht, worin sie ausgelassen tanzt – so als würde ihr niemand zuschauen. «Ich liebe Musik und ich liebe es zu tanzen», so Hunziker. Bald wird Hunziker zudem in einer neuen UPC-Werbekampagne zu sehen sein, die in der Schweiz und in Österreich läuft. Details will Hunziker aber noch nicht verraten: «Vorab nur so viel: in den Spots ist richtig Tempo drin.»

In einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» sagte UPC-Chef Eric Tveter einst, der Namenswechsel von Cablecom zu UPC sei nötig gewesen, weil sich die Firma stark verändere. Zudem hätten die Kundendienstprobleme die Marke Cablecom schwer beschädigt.

Deine Meinung