«Interview»: Microsoft-Boss will Kids vor Viren warnen
Aktualisiert

«Interview»Microsoft-Boss will Kids vor Viren warnen

Entgegen allen Unkenrufen wächst Microsoft in der Schweiz weiter. In Sachen Sicherheit will Microsoft jetzt auf Prävention setzen.

Vor einem Jahr prognostizierten Sie einen stagnierenden Schweizer Markt. Traf das zu?

Alexander Stüger: Nein. Erfreulicherweise konnten wir unsere Erwartungen um 5 Prozent übertreffen. Für das angelaufene Jahr können wir sogar mit einem Plus von 10 Prozent rechnen. Für die kommenden Jahre gehen wir von einem verstärkten Wachstum aus.

Wie schützen Sie künftig Ihre Kunden vor Virenattacken?

Stüger: Neben technischen Verbesserungen starten wir eine grosse Präventionskampagne bei Kindern und

Jugendlichen. Es wird einen Grossanlass geben, aber auch Aktionen und Informationsanlässe an den Schweizer Schulen. Ähnlich der Verkehrserziehung wollen wir bereits den Kleinsten zeigen, wo die Gefahren im Internet liegen.

Wie sicher ist das kommende Betriebssystem Vista?

Stüger: Vista kommt erst in der zweiten Hälfte 2006 auf den Markt. Konkret sagen wir noch nichts zum neuen System – ausser, dass die Benutzeroberfläche einiges einfacher und übersichtlicher wird.

(mhb)

Deine Meinung