Microsoft-Gewinn fast verdoppelt
Aktualisiert

Microsoft-Gewinn fast verdoppelt

Microsoft hat seinen Gewinn im dritten Geschäftsquartal gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt.

Von Januar bis März verdiente der Software-Konzern 2,56 Milliarden Dollar oder 23 Cent pro Aktie, wie das Unternehmen am Donnerstagabend in Redmond im US-Staat Washington mitteilte. Im Vergleichszeitraum 2004 lag der Gewinn bei 1,32 Milliarden Dollar. Der Konzernumsatz verbesserte sich um 5 Prozent auf 9,62 Milliarden Dollar. Dabei machte sich laut Microsoft vor allem der schwache Dollar negativ bemerkbar.

Trotz des Wachstums enttäuschte Microsoft die Erwartungen der Analysten. Diese hatten mit einem Gewinn je Aktie von 32 Cent bei einem Umsatz von 9,83 Milliarden Dollar gerechnet.

Für das Wachstum waren vor allem Zuwächse im Server- und Toolsgeschäft sowie niedrigere juristische Kosten verantwortlich. In den beiden wichtigsten Bereichen Windows- und Office-Software fiel das Wachstum dagegen schwächer aus.

Dies sorgte bei Analysten für Sorge. «Office und Windows zahlen die Rechnung, es wäre beruhigender, wenn die beiden Bereiche stärker wachsen würden», sagte Joe Wilcox, Analyst bei Jupiter Research. Der Bereich Windows wuchs um 3 Prozent und Office um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Tools- und Servergeschäft verbesserte sich dagegen um 33 Prozent. (dapd)

Deine Meinung