Aktualisiert

Microsoft schaut bei «Wikis» ab

Der Erfolg der freien Wissensenzyklopädie Wikipedia scheint auch Microsoft beeindruckt zu haben.

Zukünftig soll es bei Encarta, dem Microsoft-Lexikon, möglich sein, das eigene Wissen beizusteuern.

Im Gegensatz zu Wikipedia werden diese Änderungen allerdings vor der Freigabe noch von einem Redaktionsteam geprüft.

Fraglich ist allerdings, wer bereit ist sein Wissen der Microsoft- Enzyklopädie beizusteuern, um danach für das Produkt zu bezahlen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.