Aktualisiert 09.01.2005 19:45

Microsoft will Apple vom Digitalmusik-Thron stossen

Alle gegen Apple: Microsoft-Gründer Bill Gates gab bekannt, mit Sony und anderen Firmen strategische Allianzen im Bereich der digitalen Musik einzugehen.

Bill Gates hat ein klares Ziel: Die Eroberung des Marktes für digitale Unterhaltungsmusik, der derzeit von Apple dominiert wird. Wie Gates an der Unterhaltungselektronikmesse in Las Vegas mitteilte, will er dazu mit Firmen wie Sony, MTV Networks, TiVo und Yahoo zusammenarbeiten.

Obwohl Sony und Microsoft im Bereich für Spielkonsolen erbitterte Konkurrenten sind, ist Gates der Überzeugung, dass die beiden Konzerne von einer Zusammenarbeit im Bereich der digitalen Unterhaltung profitieren können. Vor allem die Zusammenarbeit bei Online-Musikdiensten oder die Ausstattung von Sonys Discman mit Antipiraterieschutz von Microsoft schweben Gates vor.

Der Microsoft-Chef hat allen Grund für seine Attacke gegen Apple. Bei einer anhaltenden Marktführerschaft von Apple muss er nämlich damit rechnen, dass Apples iTunes-Format AAC zum Standardformat für digitale Musik avanciert.

«Neue Art von Kommunisten»

Nicht nur Apple, sondern auch Copyright-Kritiker sind Bill Gates ein Dorn im Auge: Wer die Regelungen zum Umgang mit geistigem Eigentum reformieren wolle, zähle zu einer «neuen Art von Kommunisten», sagte Gates anlässlich der Unterhaltungselektronikmesse in Las Vegas. Denn das geistige Eigentum sei der Antrieb, «um die Produkte von morgen zu entwickeln», so Gates.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.