Aktualisiert

LuzernMieter machen ihren Strom selber

Mieter und Wohnungsbesitzer können künftig in ihrer Wohnung Strom produzieren: Das Solarbalkongeländer von CSEM Zentralschweiz machts möglich.

von
Stefanie Nopper

«Das eigene Kraftwerk auf dem Balkon ist die Zukunft der ­Sonnenenergie», sagt Markus Wannemacher, Senior Project Manager bei CSEM Zentralschweiz. «Alternative Stromproduktion ist in dieser Form schweizweit einmalig», schwärmt er.

Und so funktionierts: Zwischen zwei Sicherheitsglasplatten werden am Geländer Solarzellen montiert. Ein Wechselrichter wandelt die Sonnenenergie in Wechselstrom um, der direkt ins Stromnetz eingespeist wird. Die Montage sei sehr einfach, auch Laien könnten die Vorrichtung anbringen. Das Solar-Geländer produziere etwa 10 Prozent des jährlichen Eigenbedarfs. Derzeit ist zwar noch nicht klar, wo Interessierte dieses Geländer kaufen können. «Wir haben aber schon jede Menge Anfragen. Im Laufe des Jahres wird das Solar-Balkongeländer erhältlich sein», versichert Wannemacher. Die innovative Geländer-Konstruktion ist kostengünstig: Ein Nachrüstsatz für vorhandene Geländer kostet «unter 1000 Franken». Neu gebaut koste es etwa 50 Prozent mehr als ein durchschnittliches modernes Geländer.

Finanziell gefördert wurde das Projekt durch Bund und Kanton sowie durch die Einwohnergemeinde Alpnach.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.