Aktualisiert

Hightech-SpannerMieter mit Mini-Kameras überwacht

Ein Hausbesitzer in den USA hat über einen Zeitraum von fast zwei Jahrzehnten insgesamt 34 Mieterinnen mit versteckten Kameras gefilmt.

Der 45-jährige Thomas Daley soll laut der Staatsanwaltschaft in mindestens sieben der Wohnungen seiner drei Häuser in Norristown, einem Vorort Philadelphias, Kameras in Bade- und Schlafzimmern installiert haben. Die aufgezeichneten Videos über insgesamt 34 Mieterinnen habe er sich übers Internet zu Hause ansehen können.

Die private und illegale «Peep-Show» war dem Bericht zufolge aufgeflogen, nachdem eine Mieterin eine Kamera in ihrer Wohnung entdeckte hatte. Die Polizei fand schliesslich 32 winzige Kameras in den Wohnungen.

Die Opfer hätten sich gedemütigt gefühlt, als ihnen die Videos vorgespielt worden seien, berichtete die zuständige Staatsanwältin Risa Vetri Ferman dem Sender. «Sie fühlen sich total verletzt, peinlich berührt, beschämt, obwohl es nichts gibt, wofür sie sich schämen müssten», sagte Ferman. (sda)

Deine Meinung