Aktualisiert 12.11.2018 12:23

Schluss mit ZückerliMigros Bank schafft Bonus ab

Die Migros Bank macht Schluss mit umstrittenen variablen Vergütungen. Ab 2019 gibt es beim Institut keine Boni mehr.

von
dob
Adieu Boni: Die Migros Bank macht Schluss mit variablen Vergütungen.

Adieu Boni: Die Migros Bank macht Schluss mit variablen Vergütungen.

Keystone/Ennio Leanza

Als erste grosse Schweizer Bank schafft die Migros Bank den Bonus ab. Das teilte das Institut am Montagvormittag mit. Ab dem Geschäftsjahr 2019 entrichtet sie keine derartigen variablen Vergütungen mehr an ihre Mitarbeitenden. Damit will die Migros Bank den Veränderungen im Bankgeschäft Rechnung tragen. «Ich glaube nicht, dass ein Manager einen umso grösseren Beitrag für die Bank leistet, je höher sein Bonus ist», sagt Migros Bank-Chef Harald Nedwed.

Schon vorher hatte der Präsident der Geschäftsleitung keinen Bonus mehr bezogen, heisst es in der Mitteillung weiter. Die übrigen Mitglieder der Geschäftsleitung sowie die Direktions- und Kadermitarbeitenden erhielten anstelle eines 13. Monatslohns für gute Leistungen einen moderaten Bonus – in der Regel bis maximal 20 Prozent des Jahressalärs. Dieser werde künftig entfallen.

«Keine Sparmassnahme»

Laut der Migros Bank sind Boni nicht mehr zeitgemäss. Das habe mit der fortschreitenden Digitalisierung und dem Angebot verschiedener paralleler Vertriebskanäle zu tun. Diese erlauben es den Kunden, zunehmend selbstständig zu entscheiden, wann und wie sie bedient werden möchten. Die Betreuung und Entwicklung der Kunden und damit der Erfolg des Unternehmens seien daher vom Zusammenspiel vieler Akteure abhängig. «Hier birgt die variable individuelle Vergütung durch Boni sogar die Gefahr, dass sich Mitarbeitende vor allem auf ihre eigene bonusrelevante Tätigkeit konzentrieren – und dabei den Blick fürs Ganze verlieren», so die Migros Bank.

Die Migros Bank betont, dass es sich bei der Abschaffung des Bonus um keine Sparmassnahme handelt. Zur Kompensation wird bei den betroffenen Mitarbeitenden das Fixsalär einmalig erhöht. «Die Anpassung wird individuell pro Mitarbeitendem festgelegt», so die Mitteilung. Auf Stufe Gesamtbank steht hierzu die durchschnittliche Bonussumme der letzten drei Jahre zur Verfügung.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.